Zum Inhalt springen

Meisterfeierlichkeiten warten YB: Nach dem Dämpfer Party ohne Ende?

Die Young Boys kommen in den nächsten Tagen nicht mehr aus dem Feiern heraus. Und dann winkt auch noch das Double.

Ein YB-Fan stemmt einen selbstgebastelten Meisterpokal in die Höhe.
Legende: Bald kriegen sie ihn in echt Am kommenden Sonntag wird YB der Meisterpokal überreicht. Freshfocus

Nach der 1:5-Niederlage in Basel am Donnerstag war YB-Coach Adi Hütter ziemlich angefressen. Die schlechte Laune dürfte aber schnell verflogen sein, wenn man auf die nächsten Programmpunkte im Pflichtenheft der Berner blickt.

  • Sonntag, 13. Mai: Letztes Heimspiel gegen Lugano

YB wird nach dem Spiel (ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei) den Meisterpokal erhalten. Erstmals seit 32 Jahren können die Berner wieder einmal eine Meistertrophäe in die Höhe stemmen.

  • Samstag, 19. Mai: Letztes Meisterschaftsspiel in Zürich gegen GC

Obwohl eigentlich eine Kehraus-Partie, ist es für YB der letzte Ernstkampf vor dem Cupfinal. Doch weit mehr dürften sich die Berner auf den Folgetag freuen.

  • Sonntag, 20. Mai: Offizielle Meisterfeier

Dank einem kleinen Kniff erhielt YB die Erlaubnis, die Meisterfeier am Pfingstsonntag durchzuführen. Einer riesigen Sause steht also nichts im Weg, kann man doch den Meisterkater auch noch am Pfingstmontag ausschlafen.

  • Sonntag, 27. Mai: Cupfinal gegen den FCZ

Nach dem Cupsieg 1987 musste man in der Hauptstadt 31 Jahre auf einen Titel warten. Nun winken gleich 2 Trophäen in einem Jahr. Gegen den FCZ gehen die Young Boys im heimischen Stade de Suisse selbstredend als Favorit ins Spiel und könnten die Saison mit dem Double krönen.

Legende: Video Da wurde schon gefeiert: YB-Meisterparty nach dem Luzern-Spiel abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.04.2018.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.