Zum Inhalt springen
Inhalt

Mit Blick auf den Cupfinal Hütter: «Das war ein Schuss vor den Bug»

Der YB-Coach sprach nach dem 1:5 gegen Basel Klartext, nahm seine Mannschaft aber auch in Schutz.

Legende: Video Hütter: «So dürfen wir uns nicht präsentieren» abspielen. Laufzeit 02:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.05.2018.

Adi Hütter wollte nach der Klatsche seines Teams gegen Basel nichts schönreden. «Gratulation an den FCB, sie waren heute in allen Belangen die bessere Mannschaft. Sie waren bissiger, aggressiver und fussballerisch besser», lobte der Österreicher.

Ich werfe nicht wegen einem Spiel alles über den Haufen.
Autor: Adi Hütter

Für YB war es die erste Niederlage in den letzten 18 Spielen. Vielleicht sogar eine im richtigen Moment? «Das war sicher ein Schuss vor den Bug», sagte Hütter im Hinblick auf den Cupfinal gegen den FCZ am 27. Mai.

Obwohl man sich «so nicht präsentieren darf», nahm der Trainer seine Mannschaft in Schutz: «Sie hat in diesem Jahr extrem viel geleistet. Ich werfe nicht wegen einem Spiel alles über den Haufen.»

Ajeti mit Spass und Torhunger

Der FCB seinerseits hat gezeigt, dass er für die nächste Saison bereit ist. Stellvertretend sagte Basel-Stürmer Albian Ajeti: «Es macht richtig Spass, mit dieser Mannschaft zu spielen.» Dem 21-Jährigen winkt nach seinem Doppelpack gar die Torjägerkrone.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.