Mit Wut im Bauch zum Titel?

Mit einem Punkt in Luzern kann Basel den Meistertitel perfekt machen. Der FCB hat zuletzt allerdings wie auch die Luzerner wenig überzeugt. Wer kann sich am Freitag steigern?

Urs Fischer

Bildlegende: Bald erneut Meister? Urs Fischer war mit seinem Team zuletzt nicht glücklich, kann aber trotzdem bereits Meister werden. EQ Images

Am letzten Wochenende ärgerten sich Urs Fischer und Markus Babbel masslos über die Leistungen ihrer Mannschaften. Die Basler beeinflussten mit der lustlosen Darbietung im Heimspiel gegen Vaduz (2:2) den Abstiegskampf. Die Luzerner liessen sich bei der 1:4-Niederlage in Zürich von GC vorführen.

Babbel verlangt von seinem Team mit Vehemenz den 3. Rang in der Meisterschaft. Die Innerschweizer sind nach durchzogenen Wochen nur deshalb nahe an diesem Ziel, weil Konkurrent Sion seinerseits am Stolpern ist.

Omlins schlechte Erinnerungen an Basel

Vor dem Heimspiel gegen Basel wünscht sich Babbel von seiner Mannschaft in erster Linie Furchtlosigkeit. «Die Basler werden Meister, das ist ja klar», sagt Babbel. «Aber wir wollen ihnen nicht noch Spalier stehen.»

Viel Arbeit wird wohl auf die neue Nummer 1 im Tor der Luzerner zukommen. Jonas Omlin hat den Stammplatz im März erobert – obwohl er bei seinem ersten SL-Spiel vor 2 Jahren ausgerechnet gegen Basel beim 1:4 einige Fehler beging. «Die verschiedenen Einflüsse von aussen liessen mich damals nicht kalt», blickt Omlin zurück.

Fischers Verständnis

Fischer wiederum versteht, dass es für seine Spieler nicht leicht ist, aufgrund des grossen Vorsprungs in der Tabelle Woche für Woche mit grösster Konzentration und höchstem Engagement zu spielen.

«Wenn dies zwischendurch nicht geht, ist es einfach nur menschlich.» Der Zürcher will zumindest dafür sorgen, dass der FCB im Cupfinal in Genf gegen Sion am 25. Mai noch einmal zur besten Form aufläuft.

Ein reizvolles Ziel sind in Fischers Augen auch die verschiedenen noch möglichen Bestleistungen in der Meisterschaft. Basels Rekord von 85 Punkten beispielsweise datiert von 2004. Um den Rekord zu übertreffen, müssen die Basler 12 Punkte aus 7 Spielen holen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 27.04.2017, 18:40 Uhr

Video «Fussball: Super League, Luzern - Basel» abspielen

Jonas Omlins unglückliches Super-League-Debüt gegen Basel

6:59 min, vom 21.3.2015