Moussilou verlässt Lausanne

Lausanne-Sport verzeichnet den zweiten Abgang binnen 24 Stunden. Nach Mittelfeldspieler Wajid Bouazzi verlässt auch Stürmer Matt Moussilou das Super-League-Schlusslicht per sofort.

Matt Moussilou

Bildlegende: Weggang Matt Moussilou trägt in Zukunft den Dress von Africain de Tunis. Keystone

Video «Das letzte Tor von Moussilou für Lausanne (20.04.2013)» abspielen

Das letzte Tor von Moussilou für Lausanne (20.04.2013)

0:30 min, vom 20.4.2013

Matt Moussilou wechselt per sofort nach Tunesien zum Club Africain de Tunis.

Der Franzose mit kongolesischen Wurzeln erzielte für Lausanne in 73 Spielen insgesamt 17 Tore.

Mit Moussilou verlieren die Waadtländer den in der letzten Saison mit 6 Treffern zweitbesten Torschützen hinter Cris Malonga.

Bouazzi ging nach nur 2 Spielen

Bereits am Montag war der Abgang von Wajdi Bouazzi verkündet worden. Nach nur 2 Teileinsätzen erhielt der tunesische Offensivspieler aus nicht bekannten Gründen die sofortige Freigabe.

Fournier bei Servette entlassen

Challenge-League-Klub Servette Genf hat seinen Trainer Sébastien Fournier per sofort entlassen, nachdem dieser mit seiner Equipe in den ersten 5 Meisterschaftspartien nur 5 Punkte geholt hatte. Der Walliser wird interimistisch durch seinen bisherigen Assistenten Jean-Michel Aeby ersetzt.

Fournier hatte die Genfer im September 2012 übernommen und stieg mit ihnen in der letzten Saison in die Challenge League ab.