Munas Dabbur: «Nicht nur ein Unentschieden...»

Mit dem Zuzug von Munas Dabbur haben die Grasshoppers in der Winterpause eine Transfercoup gelandet. Mit bislang 8 Toren in 10 Spielen hat der 21-jährige Israeli dafür gesorgt, dass die Titelhoffnungen der Zürcher weiterhin intakt sind.

Video «Munas Dabbur über das Spiel gegen Basel» abspielen

Munas Dabbur über das Spiel gegen Basel (englisch)

0:20 min, vom 25.4.2014

Gross war das Bedauern bei Maccabi Tel Aviv, als sich im Januar der Abgang von Munas Dabbur an die Limmat abzeichnete. Man habe alles versucht, um den talentierten Stürmer zu halten, lamentierte Sportchef Jordi Cruyff.

Betrachtet man die Leistungen, die Dabbur seitdem gezeigt hat, wird das Bedauern von Cruyff junior verständlich. Dabbur hat bei GC vom ersten Tag an eingeschlagen und in bisher 10 Spielen 8 Mal ins Schwarze getroffen. Weitere 2 Treffer bereitete er vor.

Video «Dabburs erste Tore in der Super League» abspielen

Dabburs erste Tore in der Super League

0:36 min, vom 25.4.2014

Eine fokussierte Einheit

Vor dem Spitzenkampf am Sonntag ist Dabbur überzeugt, dass sein Team bereit ist. «Ein paar freien Tage haben gut getan», meint er. In Basel müsse GC als Einheit auftreten und die 90 Minuten voll fokussiert sein.

Die bisherigen 3 Duelle zwischen Meister Basel und Cupsieger GC endeten alle 1:1. Dabbur war allerdings erst einmal dabei: «Ich hoffe, wir können dieses Mal gewinnen und nicht nur ein Unentschieden holen», gibt er die Marschrichtung vor.