Zum Inhalt springen

News aus der Super League Zürcher Klubs verstärken sich

GC und der FC Zürich werden auf dem Transfermarkt aktiv. Ein Franzose und ein Österreicher wechseln in die Super League.

GC gibt die Verpflichtung von Raphael Holzhauser bekannt. Der 25-jährige Mittelfeldspieler kommt von Trainer Thorsten Finks Ex-Klub Austria Wien, wo er zuletzt Captain war. Er erhält einen Zweijahresvertrag. Holzhauser kann auf Bundesliga-Erfahrung zurückgreifen. Er absolvierte von 2012 bis 2014 33 Spiele für Stuttgart und 16 für Augsburg.

Stadtrivale FC Zürich stattet Hakim Guenouche mit einem Vertrag bis 2021 aus. Der Linksverteidiger, der am Mittwoch seinen 18. Geburtstag feiert, kam bisher in der U19 des Ligue-2-Klubs Nancy-Lorraine zum Einsatz. Guenouche ist französischer U17-Nationalspieler.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer (Gebi)
    Holzhauser, Marktwert 3 Mio. Wo GC wohl das Geld her hat? In der BuLi konnte er sich nicht durchsetzen. Vermutlich kann er dem ideenarmen GC-Mittelfeld durchaus Impulse geben. Beim FCZ geht man den Weg mit jungen Spielern konsequent weiter - gefällt mir!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Hüppin (Daniel Hüppin)
      Stimmt das mit dem konsequenten Weitergehen mit jungen Spielern auch noch, wenn der FCZ dann Kryeziu von Luzern verpflichten sollte? Der ist ja praktisch gleich alt wie Holzhauser. Auch bei GC gibt es bestimmt wieder junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, die nachrücken, Ich denke da an Pusic oder Bajrami in der vergangenen Saison. Aber gegen sinnvolle Verstärkungen ist nichts einzuwenden. Dafür werden andere Spieler GC verlassen müssen. So läuft es halt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Martin Gebauer (Gebi)
      @Hüppin: Ja, das gilt auch dann noch. Es braucht eine Mischung aus Jugend und Erfahrung. Der FCZ hatte unter Magnin bis zu sechs Nachwuchsleute in der Startaufstellung. Das ist zu begrüssen. GC macht hervorragende Arbeit im Nachwuchs. Ich zweifle nicht daran, dass man die Hoppers dereinst wieder an der Tabellenspitze sieht. Dafür muss allerdings in der Chefetage endlich Ruhe einkehren. Und es braucht einen guten Sportchef. Spycher muss das Vorbild sein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Megan Mueller (Megan N.)
    Da hat ja GC mal ein richtig guter geholt und wohl für sehr viel Geld da dieser auch einige andere Angebote vorliegen hatte und vermutlich hat man der Wechsel auch Lindner zu verdanken der ihn angeblich nach Zürich lockte. GC muss wieder dorthin wo man einst war.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen