Zum Inhalt springen

Super League Ravet-Lücke? Yakin-Power? Chef Kasami?

Auf Fussball folgt Fussball: Nach der Länderspiel-Pause hält mit der Super League wieder der Alltag Einzug. Wir haben vor der 7. Runde 4 gewagte Behauptungen aufgestellt. Was ist Ihre Meinung dazu?

1. Stürzt YB ohne Ravet ab?

YB hat sein wichtigstes Y verloren: Yoric Ravet verliess die Hauptstadt zugunsten eines Bundesliga-Engagements beim SC Freiburg. Ohne den Motor im YB-Mittelfeld fehlen die zündenden Ideen. Die Young Boys erleiden einen Absturz in der Tabelle und fallen aus den Top 4.

Legende: Video Gegen GC 2016: Ravet machts mit der Hacke abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus sportlive vom 26.10.2016.

2. Überholt GC dank Yakin-Power den FCZ?

Schaffhausen kennt ihn, den Yakin-Effekt. Nun kommen die Grasshoppers in den Genuss des «Dynamic Duo». Muri und Hakan biegen es beim Rekordmeister wieder hin: Ein defensiv solider Vilotic, ein vor Ideen sprühender Sigurjonsson und ein Munsy, der regelmässig skort. Der Tabellenrang? Völlig egal. Was zählt: Bis zur Winterpause hat GC den Erzrivalen FCZ überholt.

Legende: Video Das Eigentor von GC-Captain Milan Vilotic gegen Basel abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.08.2017.

3. Startet Kasami bei Sion durch?

Läuft es bei Sion nicht, neigt Patron Christian Constantin zu exzessiver Transferpolitik. Nun holte «CC» Pajtim Kasami. Das passt ideal, denn läuft es wiederum Kasami nicht, lässt er sich jeweils transferieren. Bei der 7. Station innert 7 Jahren findet der Wandervogel endlich sein Nest. Er brilliert an der Seite von Salih Ucan und wird der Transfer der Super League.

Legende: Video Für dieses Tor wurde Kasami für den Puskas Award 2014 nominiert abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.08.2017.

4. Macht der FCB jetzt ernst?

Knappe Erfolge, ein zaudernder Trainer, Niederlagen gegen YB? Damit ist jetzt Schluss am Rheinknie. Die Mannschaft des FC Basel hat Wickys Konzept verinnerlicht. Oberlin, van Wolfswinkel und Co. erzielen in den nächsten 3 Partien mindestens 12 Tore und überzeugen mit attraktivem Spassfussball.

Menschen
Legende: Zerknischt Zum Saisonauftakt hatte der FCB noch etwas Sand im Getriebe. Keystone

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 09.09.2017, 08:40 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Basel gibt seit Jahren beste Spieler ab sind aber immer noch Konkurrenzfähig... Illuminati? (Sommer, Embolo, Salah, (Janko))
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hermann Bührer (Hermi)
    JM gits für di nur GC i ha schomol gseit l lueg das dini grashüpfer nid vom storch gfrässä werdäd a dä wo jo du glaubsch
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jens Mueller (Jens Mueller)
    Ist unglaublich sehr wenige haben vertrauen in Yakin und GC. Ihr werdet es schon sehen wenn GC Sieg um Sieg einfährt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Arturo Di Cani (Third_Lanark)
      Sie vergessen ein kleines Detail: Nicht Yakin steht auf dem Feld sondern die Spieler. Und diese sind bei GC im Moment nur knapp NLA-würdig. Da könnte man auch Mourinho an die Seitenlinie stellen - zu viel mehr als zu einem Platz im unteren Tabellendrittel wird es nicht reichen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Jens Mueller (Jens Mueller)
      Sie vergesse wir haben Jeffren ex barca star der vor einigen jahren noch einen marktwert von um die 10 Millionen hatte. Und wir bekamen den fast gratis. Vom Talent her ist unser Kader min. mit basel ebenwürdig aber wenn man ein Trainer hat der von Taktik null Ahnung hat dann kann man nur verlieren. Yakin hat das Verständnis dass uns weiterbringen wird und die Spieler sind nun auch motivierter unter einem ex Star zu spielen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Jonathan Nagel (J.Nagel)
      Das entscheidende ist nicht, wen GC hat, sondern wer bleibt. Mit Ravet, Dabbur, Caio, Tarashaj und Kellstrom hatte man ein Superteam. Das geht aber schon in der Winterpause weg... GC spielt attraktiv und hat viel Talent, aber aufbauen über eine genügend lange Zeit liegt halt nicht drin. Hopp GC! Isch und blibt trotzdem "min" Club
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Jens Mueller (Jens Mueller)
      Da hast du Recht. Bei den Hoppers gehen immer die besten gleich weg nur wegen der Führung. Bei Källström da er ja ein gültiger Vertrag hatte hätte ich gesagt du bleibst und wenn du nicht motiviert bist dann kannst du auf der Tribüne Platz nehmen und dann glaub mir 3 4 spiele später wäre er angekrochen gekommen und hätte gebettel um wieder spielen zu dürfen. Naja da kann man leider nun nicht viel machen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen