Regazzoni kehrt zu Sion zurück

Alberto Regazzoni wird gemäss der Internetseite der Walliser Zeitung «Le Nouvelliste» künftig wieder für den FC Sion spielen. Der offensive Mittelfeldspieler wurde Anfang Januar beim FC St. Gallen wegen diverser Eskapaden aussortiert.

Alberto Regazzoni in den Farben seines alten und neuen Vereins FC Sion.

Bildlegende: Rückkehr Alberto Regazzoni (r.) in den Farben seines alten und neuen Vereins FC Sion. EQ Images/Archiv

Der 29-jährige Regazzoni, der bereits von 2004 bis 2007 für die Walliser gespielt hat, soll einen Vertrag bis im Juni  2014 unterschrieben haben. Für die St. Galler war der dreifache Internationale aus dem Tessin in der laufenden Meisterschaft in 12 Partien zum Einsatz gekommen und hatte ein Tor erzielt. Anfang des Jahres war Regazzoni bei den Ostschweizern nach diversen Eskapaden in Ungnade gefallen, weshalb er in die U21 degradiert wurde.

Wüthrich von Sion zu St. Gallen

Den umgekehrten Weg geht Sébastien Wüthrich, der für anderthalb
Saisons an die Ostschweizer ausgeliehen wird. Der 22-jährige
Mittelfeldspieler hatte in dieser Spielzeit inklusive Cup bloss
fünfmal in der Startformation von Sion gestanden. Zu Beginn der
Saison war er verletzt gewesen.