Zum Inhalt springen

Super League Ruberto-Patzer bringen St. Gallen den Sieg

St. Gallen profitiert beim 2:1-Sieg in Thun von zwei kapitalen Fehlern von Francesco Ruberto. Der Goalie lässt zweimal den Ball fallen.

Legende: Video Zusammenfassung Thun - St. Gallen abspielen. Laufzeit 4:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.11.2017.
  • Ein unsicherer Francesco Ruberto ebnet St. Gallen den Weg zum Sieg.
  • Marvin Spielmann beendet seine Torflaute nach 8 Spielen.
  • In der anderen Samstags-Partie schlägt der FC Basel den FC Luzern.

Es war nicht der Abend des Francesco Ruberto. Der Thuner Keeper machte mit Unsicherheiten auf sich aufmerksam. Nach 22 Minuten folgte der erste Fehler: Einen Eckball der St. Galler konnte der 24-Jährige nicht festhalten. Alain Wiss nahm das Geschenk dankend an und erzielte die Führung für die Gäste.

Rubertos Vorderleute liessen sich dadurch nicht entmutigen. Moreno Costanzo setzte sich in der 36. Minute auf der rechten Seite durch, tunnelte seinen Gegenspieler und spielte einen Pass in den Fünfmeterraum. Dort stand Marvin Spielmann und schoss den Ball zum Ausgleich ins Netz. Der 21-Jährige erzielte nach 8 Spielen ohne Treffer sein 7. Saisontor.

Zweiter Ruberto-Fehler, zweites Tor

Thun war in der 1. Halbzeit mehrheitlich die ballführende Mannschaft, dennoch waren es die Gäste, die nach der Pause wieder in Führung gingen. Erneut konnten die Ostschweizer von einem Patzer Rubertos profitieren. Eine Flanke in den Strafraum konnte der Torhüter nicht kontrollieren. Der Ex-Thuner Roman Buess spedierte den Ball zum 2:1 ins Tor.

Danach verlief das Spiel lange Zeit ohne grosse Torchancen. St. Gallen hätte beinahe noch das 3:1 erzielt, scheiterte jedoch an der Latte. Auf der anderen Seite musste Thun einen Pfostentreffer beklagen. Dejan Sorgic hatte in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer auf dem Fuss.

Legende: Video Thuns Ruberto verursacht zwei Gegentore abspielen. Laufzeit 1:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.11.2017.

Sendebezug: Radio SRF 3, laufende Liveschaltungen, 25.11.2017, 19:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Trotz der Fehler von Ruberto (Goalie FCT) finde ich, der FCSG hat abgesehen davon verdient in Thun gewonnen. Es wäre einem schlechten Witz (für St.Gallen) nahe gekommen, wäre am Schluss der Ball nicht an den Pfosten sondern zum 2-2 ins Tor gegangen. Natürlich hätte es mich gefreut (als Sympathisant des FC Thun), hätten sie ausgeglichen, doch sollte man hier bei der Wahrheit bleiben. Was bleibt: Der FC St. Gallen ist bisher die "Wundertüte" der Super League!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roman Lutz (Romi)
    Bravo FCSG!! Gratulation zum Sieg in Thun. Ein schlussendlich verdienter Sieg unter dem Strich. Thun hatte nicht wirklich eine Chance. Auch weil dessen Torhüter 2 Mal patzerte. Sieht sehr unglücklich aus dabei. Hauptsache, St.Gallen hat die 3 Punkte!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen