Rücktritt von FCSG-Präsident Früh

Dölf Früh legt aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig sein Amt als Verwaltungsratspräsident des FC St.Gallen nieder.

Dölf Früh betritt das St. Galler Stadion.

Bildlegende: Dölf Früh Der Verwaltungsratspräsident des FC St. Gallen legt sein Amt nieder. EQ Images

Wegen Dölf Frühs Abgang findet im Mai – das Datum ist noch nicht bekannt – eine ausserordentliche Generalversammlung statt. Bis dahin bleibt Früh Präsident. In welchem Umfang, sei aber noch unklar, wie Daniel Last, der Mediensprecher des Klubs, gegenüber dem St. Galler Tagblatt sagte. Genaueres über den Gesundheitszustand von Früh gab der Klub nicht bekannt.

Der 65-jährige Unternehmer hatte Ende 2010 die Führung bei den St. Gallern übernommen. Damals standen die Ostschweizer vor dem Ruin. Nun befinden sie sich finanziell auf einer soliden Basis. Ob Früh Miteigentümer des Vereins bleibt, ist noch nicht klar.