Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League Saisonende für Alexander Gerndt

YB wird während längerer Zeit auf Stürmer Alexander Gerndt verzichten müssen. Der Schwede zog sich gegen Basel bei einem Foul von Taulant Xhaka mehrere Verletzungen im rechten Fuss zu.

Gerndt musste im Spitzenspiel am Samstag in Basel (2:3) nach einem harten Einsteigen von Basels Taulant Xhaka in der 72. Minute mit der Bahre vom Feld getragen werden.

Legende: Video Der Zweikampf Xhaka-Gerndt abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus sportaktuell vom 08.02.2014.

Die medizinischen Untersuchungen ergaben nun, dass sich der Schwede neben einem Innenbandriss auch einen Riss des Syndesmosebands sowie Knochenabsplitterungen zugezogen hat. Der 27-Jährige dürfte monatelang ausfallen.

50 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von JoeCH, Basel
    Ja, zugegeben, über die Farbe der Karte kann man ja Diskutieren. Aber sorry liebe Berner. Nach jedem Spiel, wirklich jedem, sucht eine erkleckliche Anzahl der YB Fans faule Ausreden und irgendwelche Hinweise dass YB benachteiligt wurde. Und der Komplexhaufen Forte macht da noch mit! Mit eurer Haarspalterei macht ihr euch nur lächerlich und unglaubwürdig. Ehrlich. Und langsam aber sicher wird es so richtig mühsam. YB gibt wohl jetzt schon auf! Und deshalb werdet ihr nicht Meister dieses Jahr!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Allez YB, Bern
      Haha, ich würde natürlich auch nicht meckern wenn viele unserer Schweizer Schiedsrichter für YB pfeifen würden bzw. könnte ich zumindest dahinter stehen, dass es nun mal so ist. Fakt ist, dass sich Basel mehr leisten kann als andere Teams in der Super League und das stimmt mich schon nachdenklich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Reto Munteler, Zürich
      @JoeCH; Der FC Basel macht es ja nicht anders! Erinnerst du dich nicht mehr an das CL-Spiel gegen Schalke (0:2 für S04) und die anschliessenden Morddrohungen und Beschimpfungen an die Adresse von Schiedsrichter Tagliavento? Als Neutraler möchte ich einfach schönen und fairen Fussball sehen. Schade wenn der FC Basel momentan nicht in der Lage ist, den bieten zu können.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von d.hinterfrager, ob der Halden
    Ganz nebenbei; wie wäre es mit einer internen Stellungnahme (Sanktion) des FCB!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Maxi602, Basel
    Sie jammern wieder die Berner und Zürcher. Das ist ein grosses Kompliment an den FCB und erinnert mich ein wenig an Deutschland mit den Bayern...... Ein Foulspiel wie das von Xhaka ist nur mit ROT zu ahnden, da sind sich glaube ich alle einig. Aber dass man in der Restschweiz diese nicht gegebene Karte nun mit den Leistungen des FCB generell in Verbindung bringt, finde ich nun doch fast schon hilfslos. Soll doch mal eine Mannschaft gegen diesen aktuell nicht starken FCB voll durchspielen!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Reto Munteler, Zürich
      @Maxi602; Nein, die Situation ist nicht mit derjenigen in der Bundesliga zu vergleichen. Es wäre viel schöner mit anzusehen, wenn das Basler Spiel mehr Stil hätte und wenn die wichtigen Punkte und Spiele nicht immer mit krassen Schiedsrichterfehlentscheidungen im Zusammenhang stehen würden. So wie es momentan läuft ist es ein Graus für mich. Ein einziges Gegeifere nach den CL-Millionen, koste es was es wolle. Ich hoffe nun auf eine breite Anti-FCB-Front! Solche Fouls wollen wir nicht!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen