Salatic bleibt im GC-Training

Der suspendierte GC-Spieler Veroljub Salatic hat vor dem Bezirksgericht Dielsdorf einen Erfolg errungen. Er erwirkte, weiterhin mit dem Fanionteam trainieren zu dürfen.

Veroljub Salatic stülpt ein Trainings-Leibchen über seinen Kopf.

Bildlegende: Veroljub Salatic Er darf weiterhin im Training mitwirken. Keystone

Mit diesem Entscheid wurde ein erstes Urteil vom 28. September bestätigt. Damals ist auf das Gesuch von Salatic mittels superprovisorischer Verfügung eingegangen worden. Wie schon damals kündet GC erneut Rekurs an.

Der 28-Jährige möchte nun aber noch einen Schritt weiter gehen. So will er sich gemäss seinem Rechtsvertreter für Einsätze aufdrängen. «Salatic wird weiterhin mit vollem Einsatz die Trainings der ersten Mannschaft absolvieren und vertraut darauf, dass die Aufstellungen für das Kader professionell und allein nach rein sportlichen Kriterien erfolgen», heisst es in der Medienmitteilung.

Deshalb sei Salatic «zuversichtlich, dabei angemessen berücksichtigt zu werden.»

Skibbe mit klarem Standpunkt

Ende August war es zum Zerwürfnis zwischen dem früheren GC-Captain und Trainer Michael Skibbe gekommen. Skibbe hatte sich wegen Vertrauensbruchs vom Spieler abgewendet und durchblicken lassen, dass Salatic unter ihm nicht mehr eingesetzt werde.

Video «Fussball: Wie weiter bei GC?» abspielen

Der Machtkampf bei GC

3:19 min, aus sportaktuell vom 12.9.2014