Zum Inhalt springen

Super League «Schönbis» Leidenszeit soll bald enden

Arztbesuche statt Spielpraxis: Seit 9 Monaten arbeitet Marco Schönbächler am Comeback. Nun soll der Zürcher Offensivspieler seinem Team bald wieder helfen können.

Legende: Video «Besuch beim langzeitverletzten Marco Schönbachler» abspielen. Laufzeit 3:06 Minuten.
Aus sportaktuell vom 03.12.2015.

Der FC Zürich ist Tabellenletzter in der Super League. «Meine Aufgabe ist daher auch, die Jungs nach einer Niederlage am Wochenende wieder aufzubauen», sagt Marco Schönbächler. Keine einfacher Job, würde der Offensivspieler doch viel lieber selber wieder auf dem Feld mittun.

Schönbächler fehlt dem FCZ seit 9 Monaten wegen mysteriösen Adduktorenproblemen. Auf die Rückrunde soll «Schönbi», der kurz vor seinem verletzungsbedingten Out sein Nati-Debüt feierte und Angebote aus der Bundesliga hatte, wieder einsatzfähig sein.

Wie Schönbächler seine lange Leidenszeit erlebt und weshalb der 25-Jährige seinem Klub zu besonderem Dank verpflichtet ist, erfahren Sie im Video.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Ein super Fussballspieler, der für viele Fussball-Clubs eine Bereicherung WÄRE. Für den FCZ wird es natürlich Zeit, dass man ihn (bald) wieder einsetzen kann. Vielleicht reicht es für Marco Schönbächler sogar noch auf den "EM-Zug".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen