Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League SFL erteilt GC und Thun die Lizenz

Vize-Meister GC und Thun haben die Lizenz für die kommende Saison in 2. Instanz erhalten. Und: Thuns Assistenztrainer Francesco Gabriele wird Coach bei Lausanne.

Spielszene GC - Thun
Legende: Lizenzen erhalten Die Begegnung zwischen GC und Thun wird es auch in der kommenden Saison geben. EQ Images

GC und Thun waren die einzigen beiden Super-League-Klubs, denen die Lizenz Mitte April in 1. Instanz von der Swiss Football League (SFL) verweigert worden war. Nun hat die Rekurskommission der SFL die Lizenz auch den Zürchern und den Berner Oberländern erteilt. Damit haben sämtliche Super-League-Klubs die Auflagen der Liga erfüllt.

Englischer Trainer für Servette

Auch Challenge-League-Vertreter Servette und Absteiger Locarno haben die Lizenz im 2. Anlauf zugesprochen bekommen. Die Genfer gaben daraufhin bekannt, dass der 39-jährige Engländer Kevin Cooper, der seit 2012 die U21-Auswahl von Premier-League-Klub Cardiff
coachte, neuer Trainer und Sportdirektor wird.

Thuns Assistent wird Lausanne-Chef

Der FC Thun und Assistenztrainer Francesco Gabriele gehen künftig getrennte Wege. Der 37-Jährige hatte um die Auflösung seines Vertrages gebeten, um bei Super-League-Absteiger Lausanne das Amt des Cheftrainers übernehmen zu können. Dort tritt er die Nachfolge des Italieners Marco Simone an.