Zum Inhalt springen
Inhalt

Sieg gegen St. Gallen Luzern sichert sich Rang 3

  • Luzern fügt dem FCSG beim 3:2 die 5. Niederlage in Folge zu.
  • Pascal Schürpf (FCL) und Runar Sigurjonsson (FCSG) treffen doppelt.
  • Hier gibt's die Spielberichte von GC - Sion und Thun – Zürich.

Dem FC Luzern ist der 3. Platz in der Super League nicht mehr zu nehmen. Die Innerschweizer weisen 2 Runden vor Schluss 7 Punkte Vorsprung auf den FCZ auf. Damit kann der FCL bereits mit der Europa League planen. Der FCSG rutschte nach der 5. Niederlage in Folge auf Platz 5 ab.

Die Luzerner hatten es einem Treffer von Marvin Schulz in der 87. Minute zu verdanken, dass sie am Ende 3 Punkte aus St. Gallen mitnehmen konnten. Es war das turbulente Ende einer unterhaltsamen Partie.

Legende: Video Der Siegtreffer von Marvin Schulz abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.05.2018.

Schürpf im Stile eines Top-Stürmers

Dass die St. Galler Fans wie schon beim 2:4 gegen Basel am Sonntag mit vielen Toren verwöhnt wurden, lag nicht zuletzt an den defensiven Unzulänglichkeiten beim Heimteam.

Der dankbare Abnehmer hiess zweimal Pascal Schürpf. Erst traf der FCL-Stürmer per sehenswertem Flugkopfball zum 1:1 (37.), nach dem Seitenwechsel stand er nach einem Eckball goldrichtig und staubte zum 2:1 ab (60.).

Sigurjonssons wertlose Doublette

Auch der FCSG hatte in der Person von Runar Sigurjonsson einen Doppeltorschützen in seinen Reihen. In der 63. Minute verwertete der Isländer eine Vorlage von Marco Aratore zum 2:2-Ausgleich.

Sigurjonsson war es auch gewesen, der die Ostschweizer in Führung geschossen hatte. Schiedsrichter Stephan Klossner entschied in der 17. Minute auf Penalty, obwohl FCSG-Verteidiger Silvan Hefti den Ball mit der Hand berührt hatte. Sigurjonsson nahm das Geschenk an und versenkte den Elfmeter trocken.

Legende: Video Der fälschlich gepfiffene FCSG-Penalty abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.05.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 9.5.18, 19:45 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alwin Oggenfuss (Ogge)
    Wer die beiden besten Stürmer , Buess und Itten auf der Bank lässt , hat kein Interesse zu Gewinnen.Nun St.Gallen braucht den EC nicht , Sie haben ja scheinbar genügend Geld. Der Trainer ist eine Katastrophe. Ein Sturm war nicht vorhanden. Herr Sutter sagt man dem Offensivfussball ?? Grosse Sprüche und nichts ist vorhanden . Hoffe sie überschätzen sich nicht allzusehr. Es kann nur noch besser werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von tom tudo (tudo)
    Roman lutz: Der erste treffer von st.gallen war mit sicherheit kein penalty. Und: st.gallen kann gegen luzern einfach nicht gewinnen. Jetzt soll YB noch den cupsieg holen dann spielen WIR FCL in der europaleague gruppen phase. Bravo FC LUZERN.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Tolle Rückrunde des FCL, Bravo und Chapeau! Was ein Trainer und die "richtige Einstellung der Spieler" so alles bewirken kann!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen