Sion lässt in Vaduz Punkte liegen

Der FC Vaduz und der FC Sion haben sich in der 4. Super-League-Runde 1:1 Unentschieden getrennt. Die Sittener vergaben den Sieg wegen einer mangelhaften Chancenauswertung.

Video «Fussball: Super League, Vaduz - Sion» abspielen

Zusammenfassung Vaduz - Sion

4:38 min, aus sportpanorama vom 9.8.2015

Im Rheinpark Stadion lief die 71. Minute, als Moreno Costanzo den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellte. Der YB-Leihspieler traf mit einem satten Schuss aus 16 Metern zur äusserst schmeichelhaften Führung. Die Reaktion der Sittener folgte dann aber umgehend. Nur 2 Minuten später konnte Carlitos eine Flanke von Vincent Rüfli zum Ausgleich verwerten.

Sion sündigt im Abschluss

Bis zum Zeitpunkt des Vaduzer Treffers hatte Sion die Partie dominiert und gleich 3 Mal Aluminium getroffen. Die Walliser kamen nach einer schwachen Startphase beider Teams immer besser ins Spiel. In der 36. Minute schüttelte Moussa Konaté ein erstes Mal ungläubig den Kopf, als er eine der vielen guten Flanken von Martin Zeman aus kürzester Distanz an den Pfosten köpfelte.

Kurz vor der Pause scheiterte der Senegalese auch mit dem Fuss am Gehäuse. Sein Volley aus 2 Metern landete via Latte im Aus. Nach der Pause war es Edimilson Fernandes, der erneut nur den Pfosten traf (48.).

Vaduz bleibt Letzter - Sion zurück

Der Blick auf die Tabelle dürfte beide Teams nicht erfreuen. Während Vaduz die rote Laterne nicht abgeben konnte, fehlen Sion auf Leader Basel bereits 7 Punkte. Auf beide Teams warten in der nächsten Runde am Donnerstag Gegner aus Zürich. Sion bekommt es mit dem FCZ zu tun, Vaduz empfängt GC zuhause.

Sendebezug: Radio SRF 3, Liveschaltungen, 09.08.2015, 13:45 Uhr.