Zum Inhalt springen

Super League Sion taucht gegen St. Gallen

Im ersten Heimspiel nach der gegen Christian Constantin verhängten Sperre ist Sion dem FC St. Gallen mit 1:2 unterlegen.

Legende: Video Zusammenfassung Sion - St. Gallen abspielen. Laufzeit 5:08 Minuten.
Vom 15.10.2017.
  • «Angstgegner» St. Gallen: Sion holt auch im 2. Saisonspiel gegen die St. Galler keine Punkte
  • Heimschwäche: Die Walliser stehen nach dem 11. Spieltag noch ohne Heimsieg da
  • Anschluss gewahrt: St. Gallen bleibt dank dem Sieg in der Spitzengruppe

Die wichtigste Meldung vorne weg: Sion-Präsident Christian Constantin leistete dem gegen ihn verhängten Stadionverbot Folge und blieb dem Tourbillon fern. Sein Gesicht war dennoch omnipräsent: Vor dem Spiel gegen St. Gallen deckten sich zahlreiche Sittener Fans mit dem Konterfei ihres Klub-Präsidenten ein.

Ein Sion-Supporter trägt eine Constantin-Maske.
Legende: Ist er es oder ist er es nicht? Christian Constantins Konterfei war im Tourbillon unübersehbar. Keystone

Die Constantin-Doppelgänger sahen einen FC Sion, der forsch in die Partie startete und eigentlich den Führungstreffer hätte erzielen müssen. Doch sowohl Marco Schneuwly mit einem Pfostenschuss (16.) als auch Pajtim Kasami (26.) liessen ausgezeichnete Möglichkeiten liegen.

Aratore vor, Ben Khalifa nach der Pause

Kurz danach lag der Ball auf der anderen Seite des Feldes im Tor. Marco Aratore verwertete in der 33. Minute die erste richtige St. Galler Chance mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze aus.

Nach dem Pausentee erhöhte Nassim Ben Khalifa mit einer feinen Einzelleistung auf 2:0. Der U-17-Weltmeister liess im gegnerischen Strafraum 2 Sittener aussteigen und schloss gekonnt in die untere rechte Ecke ab.

Sions Schlussoffensive bleibt unbelohnt

In der Folge warfen die Gastgeber alles nach vorne. Doch zu mehr als dem 1:2 durch einen Adryan-Elfmeter reichte es nicht. Dies auch, weil FCSG-Torhüter Daniel Lopar mehrmals glänzend reagierte und den Sieg seiner Mannschaft damit festhielt.

Legende: Video Die Stimmen zum Spiel abspielen. Laufzeit 0:51 Minuten.
Vom 15.10.2017.

Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 15.10.2017, 18:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Ich nehme mal an, dass die (auf jeden Fall vorhandene) Klasse des FC Sion sich dann zeigen wird, wenn die Themen um den FC Sion wieder "fussball-lastig" werden. Das ganze Theater um CC schadet dem Team eher... habe ich von außen das Gefühl. Dem FC St. Gallen wird das egal sein... "klammheimlich" auf Platz 4, und M. Aratore in der Form seines Lebens.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roman Lutz (Romi)
    Super FCSG!! Gratulation zum Sieg in Sion. Die St.Galler waren heute sehr effizient mit den Chancen. Nicht schlecht. War nicht immer so. Also dass Sion heute gewinnt, mit dem habe ich nicht wirklich gerechnet. Wenn immer so ein Theater und Wirbel gemacht wird um den Club, dann könnte ich mich auch nicht wirklich auf meine Arbeit konzentrieren. Jänu, uns kanns egal sein. Wir nehmen die 3 Punkte gerne mit in die Ostschweiz. Tut auch gut wieder fürs Selbstvertrauen nach der Niederlage in Bern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen