Zum Inhalt springen

Super League «Sion wird es nicht sein»

Die erste Saisonhälfte in der Super League ist vorbei. Im 2. Teil der Vorrundenbilanz tippen die SRF-Co-Kommentatoren Hanspeter Latour und Benjamin Huggel den Meister sowie den Absteiger und sie nennen ihre persönlichen Entdeckungen der Vorrunde.

90 Spiele sind gespielt: Was war Ihr persönliches Highlight der Vorrunde?

Hanspeter Latour: Der Kampf um die Spitze war schon lange nicht mehr so interessant. 4 Teams sind nah beieinander, das ist nach dem Gusto der Zuschauer und mein Höhepunkt der Hinrunde.

Benjamin Huggel: Mein Highlight ist, dass ich vor den Partien keinen Druck habe und dass ich nicht mehr so viel im Hotel übernachten muss (lacht).

Gennaro Gattuso konnte die Erwartungen bei Sion noch nicht ganz erfüllen (hier l. gegen Basels Gilles Yapi).
Legende: Super League Gennaro Gattuso konnte die Erwartungen bei Sion noch nicht ganz erfüllen (hier l. gegen Basels Gilles Yapi). keystone

Welcher Spieler gehört für Sie zu den Aufsteigern der Vorrunde und weshalb?

Latour: GC hat mit Steven Zuber oder Izet Hajrovic den einen oder anderen Spieler, der vermehrt in den Fokus gerückt ist. International hat auch Raul Bobadilla seine überdurchschnittlichen Stürmerqualitäten bewiesen. Es gibt in unserer Liga einige starke Akteure, die letzte Saison noch nicht in Erscheinung getreten sind.

Huggel: Ich möchte keinen Namen nennen. Aus meiner Sicht ist die Personalisierung einem Mannschaftssport wie Fussball nicht zuträglich, auch wenn es Spieler braucht, die die Ideen des Trainers umsetzen können.

Ich tippe auf den FC Basel.

Ihre Prognose: Wer wird Meister 2012/13?

Latour: Angesichts der Situation und des Umfelds hat der FC Basel unter dem Strich das grösste Potenzial. Ich glaube, dass er dies auch in Resultate ummünzen kann und den Titel verteidigen wird. Aber ich hoffe, dass es so lange wie möglich spannend bleibt an der Spitze. Doch jeder andere Meister als Basel wäre für mich eine Überraschung.

Huggel: Das hat nichts mit meiner Vergangenheit zu tun, aber ich tippe auf den FC Basel.

Für Servette wird es eng
Benjamin Huggel (l.) und Hanspeter Latour
Legende: Die SRF-Co-Kommentatoren Benjamin Huggel (l.) und Hanspeter Latour Keystone

Wer steigt Ende Saison ab?

Latour: Ich dachte, dass Servette und Lausanne den Abstieg unter sich ausmachen würden, muss Lausanne für seine gute Vorrunde aber ein Kompliment aussprechen. Auch wenn sich die Genfer ein wenig gefangen haben, tippe ich nach wie vor, dass es für sie sehr eng wird.

Huggel: Eine schwierige Frage. Wahrscheinlich erwischt es einen Klub aus der Westschweiz, aber Sion wird es nicht sein.