Zum Inhalt springen

Super League SL-News: FC Luzern muss Lezcano ziehen lassen

Der Paraguayer wechselt in die deutsche Bundesliga zu Ingolstadt.

FC Luzern-Stürmer Dario Lezcano nimmt einen langen Ball an.
Legende: Geht künftig in der Bundesliga auf Torejagd Dario Lezcano wechselt vom FC Luzern zu Ingolstadt. Keystone
Legende: Video Lezcanos letztes Tor im Luzern-Trikot abspielen. Laufzeit 0:24 Minuten.
Vom 12.12.2015.

Der FC Luzern verliert mit Dario Lezcano seinen treffsichersten Stürmer. Der 25-jährige Paraguayer erzielte in der Hinrunde neun Tore in zehn Einsätzen. Die anderen Spieltage verpasste Lezcano wegen einer acht Spiele währenden Sperre für einen Kopfstoss gegen Schiedsrichter Fedayi San. Der Wechsel zum bayrischen Bundesliga-Aufsteiger Ingolstadt spült dem FC Luzern kolportierte 2,5 Millionen Euro in die Kasse. Markus Babbel bedauert den Wechsel: «Für uns bedeutet der Wechsel schon eine Schwächung», kommentierte der Cheftrainer gegenüber der Luzerner Zeitung.

Thuns Mittelfeldspieler Gianluca Frontino wechselt leihweise zum FC Schaffhausen. Der 26-jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2017. Frontino war 2014 von Schaffhausen zu Thun gestossen. Ob er nach Ablauf der Ausleihe ins Berner Oberland zurückkehrt, ist noch offen.

Sendebezug: Radio SRF 1, 14.01.16, 22:05 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josua Kym, Theilingen
    Kann mir jemand erklären, warum Luzern einen guten Stürmer der kurz Torschützenkönig war für 2 Millionen verkauft und Basel für Elneny je nach Quelle zwischen 7 und 20 Millionen bekommt?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von F. König, Luzern
      Zum einen liegt das daran, dass beim FC Luzern leider wenig Kompetenz in der Vereinsführung vorhanden ist, was den Club schon seit Jahren an einer gesunden Weiterentwicklung hindert. Zum andern liegt das daran, dass Lezcano zwar ein guter Fussballer ist, im Vergleich dann aber doch eher durchschnittlich auftritt und daher sein Preis sicherlich in Ordnung geht. Bei Elneny habe ich mich tatsächlich auch gefragt, was das Interesse aus London überhaupt soll. Sein Preis ist lächerlich hoch.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roland Helfenstein, Luzern
    Ich glaube nicht das sich Lezcano in der Bundesliga durchsetzen kann. Der hat zuviele Hochs und Tiefs...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen