SL-News: Luganos Rossini und Djuric vorerst spielberechtigt

Der FC Lugano hat vorerst erfolgreich Rekurs eingelegt gegen die Sperren von Patrick Rossini und Igor Djuric. Trotz des Verstosses gegen das Fremdprämienverbot sind die beiden wieder spielberechtigt. Zudem haben die Tessiner einen neuen Torhüter verpflichtet.

Die Sperre gegen Luganos Patrick Rossini (re.) wurde vorerst aufgehoben.

Bildlegende: Darf wieder spielen Die Sperre gegen Luganos Patrick Rossini (re.) wurde vorerst aufgehoben. EQ Images

Vor einer Woche hatte die Disziplinarkommission der Swiss Football League je 12 Spielsperren und eine Busse von 8000 Franken gegen Patrick Rossini und Igor Djuric ausgesprochen. Die beiden Spieler sollen im Vorfeld der Challenge-League-Partie Servette - Schaffhausen im Mai mehreren Spielern der Gäste Geld für einen Punktgewinn angeboten haben.

Lugano würde Fall weiterziehen

Nun liegt der Fall beim SFL-Rekursgericht. Luganos Rechtsanwalt Brenno Canevascini kündigte in regionalen Medien bereits an, das Urteil falls nötig bis vor den Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne zu ziehen.

Neuer Ersatztorhüter aus der Serie B

Hinter Stammgoalie Francesco Russo hat Lugano einen neuen Ersatztorhüter verpflichtet. Vom Serie-B-Team La Spezia stösst Alex Valentini bis Saisonende zu den Tessinern.