SL-News: Luzern bedient sich bei Ligakonkurrent Vaduz

Der FC Luzern vermeldet kurz vor der Schliessung des nationalen Transferfensters einen Neuzugang. Der FCL holt von Ligakonkurrent Vaduz Pascal Schürpf. Und: Lausanne erleidet einen weiteren Rückschlag.

Fussballer.

Bildlegende: Jubelt in Zukunft für den FC Luzern Pascal Schürpf verlässt Schlusslicht Vaduz Richtung Innerschweiz. EQ Images

Der beim FC Basel ausgebildete Pascal Schürpf spielte seit dem Sommer 2013 für Vaduz, nachdem er zuvor an zahlreiche Klubs ausgeliehen war. In dieser Saison kam der 27-jährige Basler bei den Liechtensteinern zu 15 Einsätzen in der Super League und lieferte dabei drei Torvorlagen. Beim FC Luzern unterschrieb Schürpf einen Vertrag bis Ende Juni 2019. Sein Debüt im Luzerner Dress könnte er bereits am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen GC geben.

Lausanne muss im Abstiegskampf der Super League eine weitere Schwächung hinnehmen. Der auf den vorletzten Platz abgerutschte Aufsteiger muss rund 6 Wochen ohne seinen Mittelfeldspieler Musa Araz auskommen. Der 23-jährige Schweizer zog sich am letzten Sonntag beim 0:1 gegen den FC Sion eine Knöchelstauchung am linken Fuss zu.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 28.02.2017, 16:30 Uhr