SL-News: Thun holt einen Israeli

Der FC Thun hat den Israeli Lotem Zino verpflichtet. Der 22-jährige zentrale Mittelfeldspieler unterschrieb einen Dreijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Und: Weitere News aus der Super League.

Lotem Zino, die Thuner Neuverpflichtung, posiert mit Sportchef Andres Gerber.

Bildlegende: Neuverpflichtung und Sportchef Lotem Zino und Andres Gerber. zcg

Lotem Zino, der auch den deutschen Pass besitzt, spielte zuletzt in seiner Heimat bei Hapoel Be‘er Sheva. Mit dem Klub wurde er in der letzten Saison Vizemeister. Insgesamt absolvierte Zino 57 Spiele für Hapoel.

Thuns Sportchef Andres Gerber zeigt sich sehr zufrieden mit dem Transfer: «Zino ist ein Spieler mit grossem Potential. Ich bin überzeugt, dass er uns nächste Saison weiterbringen kann.» Auch Trainer Urs Fischer freut sich auf die Zusammenarbeit: «Zino ist ein moderner Mittelfeldspieler mit Qualitäten im Zweikampf, in der Spieleröffnung sowie im Abschluss.»

Burki und Lüscher weiter in Aarau

Der FC Aarau hat die auslaufenden Verträge mit den Mittelfeldspielern Sandro Burki und Sven Lüscher vorzeitig um 2 Jahre bis 2017 verlängert. Burki spielt seit acht Jahren (274 Spiele/19 Tore) in Aarau und ist Captain. Lüscher kehrte im Januar 2013 aus Winterthur zurück und markierte seit seiner Rückkehr in 52 Spielen 13 Tore.