So erspielte sich Luzern den Kantersieg gegen St.Gallen

Luzern gewinnt in der 30. Runde der Super League gegen St. Gallen gleich mit 6:2. Lesen Sie den Spielverlauf hier im Ticker nach.

Luzern beim Jubel

Bildlegende: Torfestival Luzern hat viel zu jubeln. EQ Images

Luzern - St. Gallen 6:2

Hier geht es zum Live-Telegramm

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :50

    Die Tabelle

    Die heutige Partie zwischen Luzern und St.Gallen schliesst die 30. Runde der Saison 2014/2015 ab. Weiter geht es am Samstag, 2. Mai mit den Spielen Thun - Vaduz (17:45) und Basel - GC (20:00). Auch dann sind wir hier im Ticker wieder für Sie da.

    Tabelle Super League

    Bildlegende: 30. Runde So sieht es 6 Runden vor Schluss in der Super League aus. SRF

  • 21 :35

    Luzern gewinnt 6:2

    Schiedsrichter Erlachner beendet die Partie und die Luzerner gehen als jubelnde Sieger vom Feld. Mann des Spiels ist klar Jakob Jantscher. Der Österreicher schiesst 2 Tore und ist bei 3 weiteren massgebend an der Vorbereitung beteiligt. Einzig beim 6. Luzerner Treffer hat er seine Füsse nicht im Spiel, da er kurz zuvor ausgewechselt wird.

    St.Gallen erhält eine zünftige Packung und verpasst die Chance, zu Zürich und Thun aufzuschliessen. 6 Runden vor Schluss beträgt der Rückstand auf einen Europa-League-Platz 4 Punkte.

    Luzern macht in der Tabelle einen Sprung vom 8. auf den 6. Platz und distanziert sich vom Abstiegskampf.

  • 21 :31

    Nächste Parade (90.)

    Lopar muss erneut eingreifen, um einen weiteren Luzerner Treffer zu verhindern. Fällt in den 2 Minuten Nachspielzeit gar noch ein 9. Treffer?

  • 21 :23

    TOR ST.GALLEN (82.)

    Resultat-Kosmetik der St.Galler: Karanovic erzielt den 2. Treffer für die Gäste.

  • 21 :22

    TOR LUZERN (81.)

    Die Luzerner haben noch nicht genug: Lezcano erhöht auf 6:1. Hyka schlenzt den Ball auf den Luzerner Stürmer, der mit dem Kopf trifft.

  • 21 :20

    Jantscher mit Toppartie (78.)

    Der Luzerner zeigt eine unglaubliche Leistung, erzielt 2 Tore und ist bei der Vorbereitung der anderen 3 beteiligt. Er erhält einen Ehrenabgang: Für ihn kommt Winter. Der 3. Luzerner Wechsel lautet Haas für Wiss.

  • 21 :17

    TOR LUZERN (76.)

    Der 5. Eckball der Luzerner bringt den 5. Treffer für das Heimteam. Jantscher ist erneut am Tor beteiligt. Er tritt den Eckball, welcher zuerst Bozanic findet. Dieser scheitert aber an Lopar und der Torumrandung. Affolter profitiert schliesslich vom Abpraller und muss nur noch einschieben.

    Affolter trifft zum 5:1

    Bildlegende: Affolter mit Treffer Nummer 5 Die Luzerner haben noch nicht genug. SRF

  • 21 :13

    Weitere Wechsel (71.)

    Bei St.Gallen hat Tarone die Coaching-Arbeit übernommen, seit Saibene in der 12. Minute auf die Tribüne verbannt wurde. Tarone bringt nun Sikorski für Cavusevic (69.). Und auch Babbel nutzt seine erste Wechselmöglichkeit: Hyka kommt für Schneuwly.

  • 21 :07

    Jantscher in Topform (66.)

    Nach 2 Toren und 2 Assists kommt Jantscher zu einer weiteren Topchance. Lopar klärt aber mit einer Glanzleistung.

  • 21 :05

    Erster Wechsel (63.)

    St.Gallen bringt eine neue Offensiv-Kraft. Karanovic kommt für Bunjaku.

  • 21 :02

    TOR LUZERN (61.)

    Ist das die Vorentscheidung? Schneuwly erzielt sein 14. Saisontor. Er versenkt die Vorlage von Jantscher im Kasten der St.Galler. Voraus geht ein Freistoss und somit ist es nach dem Penalty- und dem Eckball-Tor erneut eine Standardsituation, die den FCL zum Jubeln bringt.

    Schneuwlys 14. Saisontor

    Bildlegende: Schneuwlys 14. Saisontor Der Luzerner erhöht auf 4:1. SRF

  • 20 :59

    Big Safe von Lopar (58.)

    Der St.Galler Keeper hält sein Team mit zwei Glanzparaden im Spiel. Luzern ist jetzt aktiver und torgefährlicher.

  • 20 :55

    Noch nicht viel Nennenswertes (55.)

    Der Beginn der 2. Halbzeit ist nicht so spektakulär wie noch die ersten Minuten des Matches. In den ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff gibt es noch keine Torchancen.

  • 20 :46

    Es geht weiter (46.)

    Die Spieler sind zurück aus der Kabine. Die 2. Halbzeit läuft.

  • 20 :33

    Pause (45.)

    In den letzten Minuten vor der Pause geht es nochmals richtig zur Sache: Bunjaku scheitert 2 Mal an Zibung und auf der anderen Seite pariert Lopar den Weitschuss von Jantscher.

    Nach den zahlreichen guten Aktionen, Chancen, Toren und viel Spektakel in der 1. Halbzeit, dürfen wir auf die zweiten 45 Minuten gespannt sein.

  • 20 :27

    TOR LUZERN (43.)

    Wie aus dem Nichts kommt Luzern zum 3. Tor. Jantscher tritt den Eckball, welcher Sarrs Kopf findet. Lopar muss sich erneut geschlagen geben.

    Sarr jubelt.

    Bildlegende: Sally Sarr Mit dem Kopf erhöht der Verteidiger auf 3:1. SRF

  • 20 :25

    Luzern mit Fehlern (40.)

    Zibung sorgt für die nächste Chance der Gäste. Sein Pass geht genau in die St.Galler Beine. Mutsch tänzelt sich durch die Luzerner Abwehr und bringt Bunjaku ins Spiel. Dieser verzieht aber.

  • 20 :19

    Die Gäste am Drücker (33.)

    St.Gallen ist nun klar die aktivere Mannschaft mit guten Offensiv-Aktionen. Das Team ist bemüht, den Ausgleichstreffer noch vor der Pause zu erzielen und stürmt weiter auf das Tor von FCL-Schlussmann Zibung.

  • 20 :14

    Knapp am Ausgleich vorbei (29.)

    Treand zieht aus 17 Metern ab und verpasst den 2. St.Galler Treffer nur knapp. Der Ball fliegt links am Tor vorbei.

  • 20 :11

    Die Ruhe nach dem Sturm (25.)

    Die Zuschauer in Luzern haben in der Start-Viertelstunde gleich 3 Tore gesehen und zahlreiche weitere gute Chancen bestaunt. Nun verschiebt sich das Spiel mehr ins Mittelfeld und die Kadenz der Chancen nimmt ab.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 26.4.2015, 18:15 Uhr