So feierte YB den 1. Saisonsieg

YB entscheidet ein packendes Derby gegen Thun in Unterzahl mit 3:1 für sich. Lesen Sie den Spielverlauf hier noch einmal nach.

YB-Trainer Gämperle nach dem Match.

Bildlegende: Allen Grund zur Freude Gämperle gelingt ein perfekter Einstand. EQ Images

Fussball: Super League, YB - Thun 3:1

Das Telegramm zur Partie

Die Super League in der Übersicht

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 18 :06

    Nächste Runde

    Thun muss zu Meister Basel reisen und YB empfängt Aufsteiger Lugano. Beide Partien finden am Mittwoch statt und können im Liveticker verfolgt werden.

  • 18 :01

    Runde 4. ist Geschichte

    Eine ereignisreiche Super-League-Woche geht zu Ende. YB und der FCZ klettert nach Trainerentlassungen auf die Europa-League-Plätze 3 und 4. Thun befindet sich nur 1 Punkt vor Schlusslicht Vaduz auf Rang 8. Der Saisonstart ist den Berner Oberländern nicht gelungen.

    Die Tabelle nach Runde 4

    Bildlegende: Die Tabelle nach Runde 4 YB und Zürich gelingt der 1. Saisonsieg. SRF

  • 17 :54

    Verdienter Sieg für das Heimteam

    In einem packenden Derby gegen Thun setzt sich YB mit 3:1 durch. Der Klub aus der Hauptstadt ging früh durch Vilotic in Führung (13.), musste vor der Pause aber noch den Ausgleich durch Rapp einstecken (39.). Eine Antwort liess nicht lange auf sich warten, denn Gajic verwandelte noch vor dem Halbzeitpfiff einen Freistoss direkt (45.+2). Einziger Wehrmutstropfen für YB war die Rote Karte gegen Hoarau, der Schindelholz mit einem Schlag gegen den Hals umhaute. Die numerische Überlegenheit wusste de FC Thun in Halbzeit 2 aber nicht ausnutzten. Offensiv waren die Berner Oberländer zu harm- und ideenlos. Mit dem 3:1 durch den eingewechselten Tabakovic war die Partie dann entschieden. Dieser Sieg wird Balsam sein nach einer turbulenten Woche für den Klub aus der Hauptstadt.

  • 17 :53

    Gelungener Einstand für Gämperle

    Der erste Saisonsieg für YB ist Tatsache. Mit 3:1 bezwingt Gelb-Schwarz den FC Thun.

  • 17 :51

    Frontino sieht Gelb (92.)

    Mit gestrecktem Bein rutscht er in Bertone hinein.

  • 17 :49

    Letzter Wechsel bei YB (92.)

    Noch einmal verstreichen wertvolle Sekunden. Hadergjonaj kommt für Gonzalez.

  • 17 :49

    Offizielle Spielzeit ist durch (91.)

    Mindestens 4 Minuten werden nachgespielt.

  • 17 :45

    Tabakovic trifft die Latte (86.)

    Wieder ist es Nuzzolo, der zu Tabakovic ablegt. Der Stürmer zieht mit links ab. FCT-Torhüter Faivre lenkt den Ball an den Querbalken. Thun ist nun stark angezählt.

  • 17 :43

    TOR YB (84.)

    Da spielt das Heimteam einen mustergültigen Konter. Gleich mit 4 Spielern eilen die Berner auf die Thun-Verteidigung zu. Zakaria passt zu Nuzzolo, der uneigennützig zu Tabakovic ablegt. Dieser trifft nach einer Finte zum 3:1.

    Video «Fussball: Super League, 4. Runde, Young Boys - Thun, 3:1 YB» abspielen

    Tabakovic setzt den Schlusspunkt

    0:42 min, vom 9.8.2015

  • 17 :41

    Spiel plätschert vor sich hin (83.)

    Im Moment läuft es für den BSC. Thun hat nach wie vor kein Rezept, um die Berner Hintermannschaft zu knacken. Hinzu kommen viele Ungenauigkeiten.

  • 17 :35

    Gajic geht raus (77.)

    Der fleissige und sehr auffällige Gajic darf vom Feld. Neu ist der junge Zakaria in der Partie.

  • 17 :34

    Wieser prüft Mvogo (75.)

    Nachdem der Liechtensteiner 2 Gegenspieler stehen lässt, versucht er Mvogo mit einem tückischen Flachschuss zu bezwingen. Der YB-Keeper hält aber sicher.

  • 17 :33

    Captain Hediger geht runter (74.)

    Reinmann ersetzt den Führungsspieler.

  • 17 :30

    Beinahe das 3:1 (72.)

    Wieder eine gute Standardsituation durch Gajic. Sein Corner findet Tabakovic, der aus kurzer Distanz über das Tor köpfelt.

  • 17 :29

    Lecjaks trifft das Aluminium (71.)

    Der Aussenverteidiger trifft mit seinem schwächeren, rechten Fuss den Pfosten.

  • 17 :28

    Glück für YB (69.)

    Frontino wird im Strafraum zurückgepfiffen, da er im Offside steht. Wie sich herausstellt, ist es eine Fehlentscheidung. Hediger ist mitgelaufen und hätte nur noch einschieben müssen.

  • 17 :22

    Gut besuchtes Jubiläum (64.)

  • 17 :20

    2. Wechsel beim FCT (63.)

    Rojas verlässt den Kunstrasen. Schirinzi darf nun mittun.

  • 17 :20

    Wechsel auf beiden Seiten (60.)

    Für den Thuner Sutter geht es nicht mehr weiter. Er muss verletzt raus und wird durch Frontino ersetzt. Kubo muss Tabakovic weichen.

  • 17 :19

    Pfostenknaller Schindelholz (60.)

    Was für ein Hammer des Mittelfeldspielers. Aus grosser Distanz zieht er ab und trifft mit voller Wucht das Gehäuse. Mvogo wäre wohl geschlagen gewesen.

    Video «Fussball: Super League, 4. Runde, Young Boys - Thun, Pfostenschuss Schindelholz» abspielen

    Mit Wucht an das Gehäuse - Schindelholz trifft nur den Pfosten

    0:22 min, vom 9.8.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 9.8.15, 15:45