Zum Inhalt springen

Super League So gewann YB gegen St. Gallen

In einer nervenaufreibenden Partie bezwingt YB den FC St. Gallen mit 2:1. Lesen Sie den Spielverlauf hier noch einmal nach.

Steffen (l.) und Thrier im Zweikampf.
Legende: Kampf um jeden Zentimeter Steffen (l.) und Thrier im Duell. Keystone

Fussball: SL, Young Boys - St. Gallen 2:1

Das Telegramm zum Spiel in der Resultat-Übersicht

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 22:05

    Letztes Spiel der Hinrunde

    YB reist in die Innerschweiz zu Luzern. In der heimischen AFG-Arena empfängt St. Gallen den FC Vaduz. Sämtliche Partien können Sie bei uns im Liveticker mitverfolgen.

    Die 18. Runde der Super League.
    Legende: Ausblick Diese Spiele stehen in der 18. Runde an. SRF
  • 22:04

    YB bleibt dran

    Mit dem 1. Sieg seit dem 4. Oktober verkürzt YB den Abstand auf GC über Nacht auf 2 Punkte. St. Gallen rutscht vom 5. auf den 6. Tabellenrang.

    Die Tabelle nach 2 Spielen der 17. Super-League-Runde.
    Legende: Tabelle nach 2 Partien YB bleibt auf Rang 3, Vaduz behält Rote Laterne. SRF
  • 21:57

    Nur 3 Tore in Bern

    Die beiden Torhüter verhindern ein Schützenfest im Stade de Suisse. Die Gäste aus St. Gallen starten fulminant in die Partie und gehen durch Treand früh in Führung (6.). Im Anschluss üben die «Espen» ein Pressing auf, welches die Entfaltung der YB-Offensive verhindert. Nach gut 35 Minuten kam YB besser ins Spiel. In der 38. Minute erzielte Zakaria seinen 1. Super-League-Treffer. Nur 4 Minuten später erhöhte Gerndt zum 2:1. Beide Tore bereitete der starke Sulejmani vor.

    In der 2. Hälfte fielen zwar keine Tore, dennoch hatten die Torhüter alle Hände voll zu tun. Die Fans bekamen 17 Schüsse der Hausherren zu sehen, 9 davon aufs Tor. St. Gallen kam über die gesamte Spielzeit gerade einmal auf 3 Schüsse auf das Gehäuse. Zudem wurden Angha (68.) und Sanogo (71.) mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.

    Sowohl Lopar als auch Mvogo zeigten überragende Leistungen und verhinderten mit tollen Paraden, dass die Zuschauer mehr Tore zu sehen bekamen.

    Die Matchstatistik.
    Legende: 27 Schüsse und nur 2 Tore YB braucht zu viele Chancen für einen Treffer. ZVG
  • 21:55

    YB bezwingt St. Gallen

    Mit 2:1 gehen die Hausherren als Sieger vom Feld.

  • 21:54

    Tabakovic bringt den Ball auch nicht unter (94.)

    Unglaublich, was vor dem St. Galler-Tor alles liegen gelassen wird. Der zuvor eingewechselte Tabakovic lässt Lopar stehen, sieht seinen Schuss dann aber von einem Gegenspieler geblockt.

  • 21:51

    Mindestens 4 Minuten (91.)

    So viel gibt es noch oben drauf.

  • 21:49

    Nur noch wenige Minuten (88.)

    Bringt YB den Vorsprung über die Zeit oder kann St. Gallen noch ausgleichen? Aufgrund der Platzverweise und Unterbrüche wird es sicher noch Nachspielzeit geben.

  • 21:45

    Salli und Steffen scheitern (84.)

    Sallis Schuss aus dem Strafraum wird von Mvogo geblockt.

    Augenblicke danach fasst sich Steffen ein Herz und zündet den Turbo. Von der Mittellinie aus rennt er an seinen Begleitern vorbei. Er möchte Lopar mit einem Heber bezwingen. Dieser kann mit der Brust abwehren.

  • 21:42

    Gerndt hat zu viel Zeit (81.)

    Sulejmani lanciert Gerndt herrlich in die Tiefe. Er kann alleine auf das Tor ziehen und überlegt womöglich zu lange. Sein Schuss fliegt deutlich am Gehäuse vorbei.

  • 21:41

    YB mit deutlichen Vorteilen (79.)

  • 21:37

    Gerndt allein vor Lopar (75.)

    Kubo schickt Gerndt in die Tiefe. Die St. Gallen-Defensive ist aufgelöst. Er hat nur noch Thrier an seiner Seite. Wieder ist es Lopar, der den Führungsausbau verhindert.

  • 21:34

    Lopar pariert mehrfach (74.)

    Gleich doppelt scheitert YB am gegnerischen Keeper. Weder mit einem Schlenzer Steffens aus der Distanz, noch mit Kubos Gewalt können die Berner das 3:1 erzielen.

  • 21:31

    GELB-ROT GEGEN SANOGO (71.)

    Der «Sechser» der Young Boys rennt in Aleksic hinein und sieht dafür erneut Gelb. Eine harte Entscheidung.

    Sekunden danach muss YB-Assistenztrainer Gämperle auf die Tribüne.

  • 21:29

    GELB-ROT GEGEN ANGHA (68.)

    Wieder gerät der U21-Internationale mit Steffen zusammen. Er räumt den Flügelspieler an der Seitenlinie aus dem Weg. Er sieht dafür die 2. gelbe Karte. Der Platzverweis ist absolut vertretbar.

    Steffen (l.) und Angha im Duell.
    Legende: Immer wieder im Zweikampf Steffen (l.) und Angha. EQ Images
  • 21:27

    Gerndt aus der Ferne (66.)

    Der Schuss des Schweden wird noch gefährlich abgelenkt. Lopar pariert mit einem tollen Reflex zum Eckball, welcher nichts einbringt.

  • 21:23

    Steffen mit einer Schwalbe (63.)

    Angha berührt Steffen klar nicht. Absolut zurecht sieht er Gelb.

    Zeitgleich ersetzt Bunjaku Cavusevic.

  • 21:16

    Wahnsinnstat von Mvogo (55.)

    Aleksic tritt einen Freistoss aus grosser Distanz in «Cristiano-Ronaldo-Manier». Der Ball fliegt mit Wucht in die rechte, obere Torecke. Mvogo muss sich mächtig strecken und bleibt Sieger in diesem Duell.

  • 21:13

    Sanogo prüft Lopar (52.)

    Der Ivorer lässt seine Gegenspieler mit zwei einfachen Körpertäuschungen alt aussehen. Er sucht den Abschluss aus spitzem Winkel, weshalb Lopar einen starken Reflex zeigen muss und zum Corner klären kann.

    Der Eckball fliegt zu Wüthrich, welcher nur knapp am rechten Pfosten vorbeiköpfelt.

  • 21:10

    Mutsch klärt in Not (48.)

    Zakaria läuft Gelmi davon, scheitert aber an Lopar. Der Ball fliegt von Lopar an Thriers Kopf und dann zu Mutsch, welcher die Situation knapp vor der Torlinie bereinigt.

  • 21:06

    Spiel läuft wieder (46.)

    Amhof gibt die Partie wieder frei. Es sind keine weiteren Wechsel zu sehen.

Sendebezug: Radio SRF 3, laufende Live-Einschaltungen, 21.11.2015, ab 17:45 Uhr