So kam das Unentschieden im Verfolgerduell zustande

YB und GC haben sich ein umkämpftes Duell geliefert und letztlich die Punkte geteilt. Damit konnten die Zürcher das Team aus der Hauptstadt auf Distanz halten. Den Spielverlauf gibt's im Ticker zum Nachlesen.

zwischen GC und YB.

Bildlegende: Animiertes Verfolgerduell YB und GC schenkten sich nichts. Keystone

Live

Fussball: Super League, YB - GC 1:1

Automatische Aktualisierung
  • 21 :57

    Verfolger-Teams teilen die Punkte

    YB legte los wie die Feuerwehr und gab GC kaum Luft zum Atmen. Auf den verdienten Führungstreffer des Heimteams folgte aber postwendend der Ausgleich durch Kamberi, der sehenswert mit der Hacke einnetzte.

    In der 2. Halbzeit wurden die Zürcher immer stärker und hatten letztlich etwas Pech im Abschluss. Allerdings konnte YB in dieser heiklen Phase auf einen starken Mvogo zwischen den Pfosten zählen. Eine umkämpfte und intensive Partie endet damit mit einer Punkteteilung.

  • 21 :54

    Das Spiel ist aus

    Schiedsrichter Jaccottet pfeift die Partie ab.

  • 21 :53

    Mvogo rettet für YB (90 +4)

    GC spielt in dieser Nachspielzeit voll auf Sieg. Ein herrlicher Ball in die Tiefe landet bei Dabbur, der nicht lange fackelt und volley abschliesst. Mvogo zeigt eine schöne Parade und rettet YB.

  • 21 :51

    Basic köpfelt am Tor vorbei (90 +2)

    Es ist nicht der Abend des Marko Basic. Källström bringt noch einmal einen klasse Eckball zur Mitte, wo der GC-Spieler zum Abschluss kommt. Sein Kopfball geht aber deutlich am Tor vorbei.

  • 21 :48

    4 Minuten Nachspielzeit

  • 21 :47

    Sutter spitzelt den Ball entscheidend weg (88.)

    Noch einmal ein schnell vorgetragener Angriff der Gäste. Dabbur mit der eigentlich perfekten Vorlage für Caio, Sutter macht den GC-Angreifern aber einen Strich durch die Rechnung. In Extremis lenkt er den Ball noch eintscheidend ab und irritiert Caio, der zum Einschieben bereitstand.

  • 21 :44

    Tabakovic neu in der Partie (84.)

    Torschütze Kamberi geht vom Feld, für ihn kommt Ex-YB-Spieler Tabakovic.

  • 21 :42

    Grosse Chance für Hoarau (84.)

    Ravet lässt seine Klasse aufblitzen, verschafft sich etwas Raum und bringt dann eine gute Flanke zur Mitte. Hoarau ist erneut zur Stelle und steigt hoch, sein Kopfball ist aber zu wenig platziert.

  • 21 :37

    Nächster Wechsel bei YB (79.)

    Sutter kommt für Benito.

  • 21 :34

    Intensität hat etwas abgenommen (76.)

    Die umkämpfte 1. Halbzeit scheint doch an den Kräften der beiden Teams gezehrt zu haben. Vermehrt schleichen sich nun Fehlzuspiele und einfache Ballverluste ein. So kommt auch der Spielfluss etwas abhanden.

  • 21 :32

    Erster Wechsel bei GC (73.)

    Dann bekommt Tarashaj seine Chance. Er ersetzt Alpsoy.

  • 21 :26

    Umkämpfte Phase (68.)

    Nun geht es so langsam aber sicher in die entscheidende Phase. Beide Teams wollen keine Fehler begehen und treten sehr konzentriert auf. So bleiben Chancen momentan eher Mangelware. Sulejmani wird derweil zurecht für eine Schwalbe mit der gelben Karte bestraft.

  • 21 :23

    Erster Wechsel bei YB (65.)

    Adi Hütter nimmt Gerndt vom Feld, für den Schweden kommt der Japaner Kubo.

  • 21 :18

    Dabbur mit starkem Abschluss (60.)

    Eine einstudierte Variante, die voll aufgeht. Dabbur löst sich gekonnt und wird von Källström mit einer mustergültigen Flanke bedient. Den starken Kopfball wehrt Mvogo aber ebenso gut ab.

  • 21 :14

    Zakaria setzt sich schön durch (55.)

    Die Jungen zeigen heute Abend, warum ihre Trainer voll auf sie setzen. Zakaria lässt mit einem Dribbling gleich 3 GC-Spieler uralt aussehen und hat dann noch Kraft für einen strammen Schuss. Die Kugel flitzt aber knapp über die Latte.

  • 21 :10

    Basic knapp am Pfosten vorbei (51.)

    Da jubelten die GC-Fans bereits, der Ball streift jedoch sehr knapp am Pfosten vorbei. Wieder ist es Basic, der sein Team beinahe in Führung bringt.

  • 21 :08

    Mvogo muss eingreifen (49.)

    GC startet besser in die 2. Halbzeit. Am Ende einer herrlichen Kombination über mehrere Stationen steht Basic, der volley abschliessen will. Er trifft die Kugel aber nicht wunschgemäss, der Abschluss ist dann auch kein Problem für YB-Schlussmann Mvogo.

  • 21 :03

    Weiter gehts (46.)

    Unverändert nehmen die beiden Teams die 2. Halbzeit in Angriff.

  • 20 :52

    Gerechtes Unentschieden zur Pause

    Die Berner starten enorm schwungvoll und lassen GC kaum einmal aus der eigenen Platzhälfte heraus. Allerdings belohnt Hoarau seine Farben für die engagierte Leistung erst in der 27. Minute. Der Franzose trifft bei seinem Comeback per Kopf.

    Just nach dem Rückstand kommen die Gäste aus Zürich aber so richtig in der Partie an und bringen die Berner Defensive mehrmals in Verlegenheit. Das sehenswerte 1:1 erzielt Kamberi per Hacke.

    In der Folge entwickelt sich ein Hin und Her, das erst vom Pausenpfiff unterbrochen wird. In Kürze geht es weiter, bleiben Sie dran.

  • 20 :47

    Pause in Bern

    Eine attraktive erste Hälfte geht zu Ende.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 6.2.2016, 20:00 Uhr