So lief der 1:0-Sieg von GC gegen Luzern

Die Grasshoppers gewinnen gegen den FC Luzern dank dem Tor von Caio (40.) mit 1:0. Es ist der erste Sieg dieser Rückrunde und unter Trainer Pierluigi Tami. Hier können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Caio beim Tor

Bildlegende: Platziert Caio trifft für GC mit einem satten Schuss zum 1:0. EQ Images

Super League: GC - Luzern 1:0

Das Telegramm im LiveCenter

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :46

    Erster Sieg für GC-Trainer Pierluigi Tami

    Die Grasshoppers gewinnen gegen den FC Luzern dank dem Treffer von Caio in der 40. Minute mit 1:0. Die Zürcher waren in der ersten Halbzeit das bessere Team und gingen mit einer verdienten Führung in die Pause. Nachdem Seitenwechsel konnte sich Luzern enorm steigern und sich auch zahlreiche gute Chancen erarbeiten. Die Innerschweizer hätten sich einen Punkt verdient.

    Die Grasshoppers machen dank diesem Sieg einen Sprung auf den 6. Rang und distanzieren die Luzerner auf vier Punkte.

  • 19 :38

    Spielende

    Nikolaj Hänni pfeift die Partie ab.

  • 19 :35

    Der letzte Wechsel bei GC (90.)

    Vadocz kommt für Fedele neu ins Spiel und soll vor allem die Defensive stabilisieren.

  • 19 :34

    Die offizielle Spielzeit ist um

    Es werden vier Minuten nachgespielt.

  • 19 :33

    Freuler mit dem nächsten Torschuss (88.)

    Der Mittelfeldspieler zieht aus zentraler Position ab. Der Ball rutscht ihm über den Fuss und fliegt deshalb über das Tor von Vaso Vasic.

    Luzern spielt seit der 83. Minute mit Mobulu, der für Marco Schneuwly gekommen ist.

  • 19 :31

    Pfostenschuss für Luzern (86.)

    Wie lange kann das aus GC-Sicht noch gut gehen. Der Luzerner Bozanic tanzt auf der rechten Seite mit einer Täuschung seine Gegenspieler aus und schlenzt den Ball an den Pfosten! Der Ausgleich wäre mehr als verdient.

  • 19 :28

    Chance für GC (84.)

    GC-Captain Pavlovic schaltet sich auf der linken Seite ins Offensivspiel ein und wird auch perfekt angespielt. Seine Flanke in den Strafraum misslingt ihm dann aber völlig. Aus dieser Position hätte er auch schiessen können.

  • 19 :26

    Zweiter Wechsel bei GC (81.)

    Torschütze Caio hat Feierabend und für ihn kommt Ben Khalifa.

  • 19 :25

    Freistoss für Luzern (80.)

    Die Gäste bleiben weiterhin druckvoll und es ist Dario Lezcano, der die Ausführung eines Freistosses aus rund 18 Metern übernimmt. Er hat sein Visier aber zu hoch eingestellt und sieht den Ball deutlich über das Gehäuse fliegen.

  • 19 :22

    Gelbe Karte gegen Luzern (77.)

    Remo Freuler holt sich nach dem Foul an Dabbur kopfschüttelnd die gelbe Karte bei Hänni ab.

  • 19 :20

    Der erste Wechsel bei Luzern (75.)

    Thiesson geht und für ihn kommt mit Ianu ein weiterer Offensiv-Spieler. Die Ausrichtung von Markus Babbel ist damit klar.

  • 19 :18

    Gelbe Karte gegen GC (73.)

    Wüthrich wird nach einem Foul an Lezcano verwarnt.

  • 19 :17

    Gelbe Karte gegen Caio (69.)

    Der GC-Stürmer foult Thiesson und sieht dafür gelb.

  • 19 :14

    Abseitstor von Luzern (68.)

    Die Luzerner haben das Spielgeschehen mittlerweile im Griff und der Ausgleich scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. Lezcano bezwingt Vasic aus naher Distanz, steht dabei aber im Abseits, sodass der Treffer nicht zählt.

  • 19 :10

    Vasic verhindert Eigentor (64.)

    Jetzt läuft so richtig etwas im Letzigrund. Nach einem Corner für Luzern köpft Abrashi den Ball aus naher Distanz auf das eigene Tor. GC-Keeper Vasic rettet den Ball auf der Linie.

  • 19 :08

    Lustenberger mit der zweiten Luzern-Chance (63.)

    Der Tabellen-Neunte erhöht die Kadenz deutlich. Lustenberger hat nach Doppelpass mit Schneuwly freie Schussbahn auf der linken Seite. Er trifft aber nur das Aussennetz.

  • 19 :03

    Riesenchance für Luzern (59.)

    Luzern kann den Ball schnell durch die Reihen zirkulieren lassen und schliesslich ist es Hyka, der aus rund 17 Metern abdrückt. Sein scharfer Flachschuss zischt nur sehr knapp am Pfosten vorbei. Das ist die bisher beste Chance des Spiels für die Gäste.

  • 18 :57

    Gelbe Karte gegen Luzern (54.)

    Alain Wiss sieht wegen Reklamierens gelb.

  • 18 :56

    Stolperer von Ravet (50.)

    Die Grasshoppers lancieren den schnellen Gegenangriff und dann ist es Ravet, der zentral aufs Tor loszieht. Der Franzose stolpert aber nur wenige Meter vor David Zibung.

  • 18 :54

    Luzern startet munter (48.)

    Hat Babbel die richtigen Worte in der Kabine gefunden? Luzern kommt auf jeden Fall mit mehr Offensivdrang aus der Kabine und holt sich auch zwei Eckbälle in Folge. Zu einer gefährlichen Chance reicht es aber nicht.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 7.3.2015. 18:03 Uhr