So lief der 3:0-Sieg von Sion gegen St. Gallen

Sion gewinnt im Nachtragsspiel der 21. Super-League-Runde gegen St. Gallen mit 3:0. Moussa Konaté war mit seinen drei Treffern (1./24./91.) die prägende Figur. Hier können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Carlitos im Zweikampf mit Thier

Bildlegende: Sions Carlitos (r.) Spielt stark und liefert einen Assist. EQ Images

Super League: Sion - St. Gallen 3:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 20 :31

    Verdienter Sieg des FC Sion

    Der FC Sion hat den FC St. Gallen im Nachtragsspiel der 21. Super-League-Runde zuhause 3:0 bezwungen. Konaté erzielte sämtliche Tore für die Walliser.

    Der Senegalese sorgte nach 10 Sekunden für das schnellste Tor des SL-Geschichte. Zudem traf der 21-Jährige in der 24. und 91. Minute. Ab der 83. Minute agierte das Heimteam nach einem Platzverweis gegen Everton in Überzahl und kam damit ungefährdet zum Sieg im Duell, das am 21. Februar wegen Schneefalls abgebrochen werden musste.

    Damit überholt Sion die Grasshoppers in der Tabelle und liegt neu auf Rang 6.

  • 20 :22

    Abpfiff

    Schiedsrichter Sascha Amhof beendet die Partie nach 4 Minuten Nachspielzeit.

  • 20 :20

    TOR FÜR SION - KONATÉ ERZIELT SEINEN 3. TREFFER ZUM 3:0 (91.)

    Wir sind in der Nachspielzeit und Sion kommt zu einem Gegenstoss. Herea bedient Konaté auf der linken Seite und der Senegalese erwischt Lopar im nahen Eck mit einem nicht unhaltbaren Flachschuss. Damit gelingt dem Sittener Stürmer der Hattrick.

  • 20 :17

    Freistoss für St. Gallen (90.)

    Die Gäste kommen zu einem Freistoss aus aussichtsreicher Position. Der eingewechselte Aratore zirkelt den Ball schön um die Mauer aber auch über das Tor.

  • 20 :11

    Gelb-rote Karte gegen St. Gallen (83.)

    Everton foult Kouassi und sieht dafür seine 2. gelbe Karte. Damit muss St. Gallen die letzten Minuten in Unterzahl agieren.

  • 20 :08

    Chancen sind Mangelware (80.)

    Sion spielt sehr abgeklärt und lässt nun in der Defensive wenig zu. St. Gallen ist bemüht, findet aber kein Mittel, um die gut organisierte Abwehr des Heimteams zu knacken.

  • 20 :05

    Gelbe Karte gegen Sion (75.)

    Reto Ziegler sieht eine harte gelbe Karte nach einem Foul an Cavusevic.

  • 20 :04

    Letzter Wechsel bei Sion (73.)

    Nach nur vier Minuten Einsatzzeit muss Christofi wieder auf der Bank Platz nehmen. Er scheint sich eine muskuläre Verletzung zugezogen zu haben. Für ihn kommt Ovidiu Herea.

  • 20 :02

    Gelbe Karte gegen Sion (69.)

    Edimilson Fernandes wird nach einem Foul an Russo verwarnt.

  • 20 :00

    Wechsel bei Sion (69.)

    Dimitri Christofi kommt für Daniel Follonier ins Spiel. Didier Tholot darf damit noch einmal wechseln.

  • 19 :56

    Russo scheitert an Vanins (68.)

    St. Gallen kommt zu einer sehr guten Chance. Der aufgerückte Russo kommt nach einem Corner zum Kopfball. Vanins taucht blitzschnell und verhindert damit den St. Galler Anschlusstreffer.

  • 19 :52

    Chancen auf beiden Seiten (63.)

    Kaum eine Minute auf dem Feld und schon hat der eingewechselte Aratore den Anschlusstreffer für St. Gallen auf dem Fuss. Von der halblinken Seite hat er aber zu viel Rücklage, sodass das Leder weit am Tor vorbei fliegt.

    Im direkten Gegenstoss kommt der omnipräsente Konaté im Dress des FC Sion am nahen Pfosten an den Ball, spitzelt diesen aber nur knapp daneben.

  • 19 :50

    Wechsel bei St. Gallen (62.)

    Geoffrey Tréand macht Platz für Marco Aratore. Es ist der dritte und letzte Wechsel bei den Ostschweizern.

  • 19 :49

    Freistoss für Sion - Gelb gegen St. Gallen (61.)

    Der grossgewachsene St. Galler Innenverteidiger Daniele Russo kommt gegen Konaté deutlich zu spät und verschuldet nicht nur einen Freistoss, sondern sieht dafür auch noch seine 4. gelbe Karte.

  • 19 :47

    Torschuss für Sion (59.)

    St. Gallen kann den Ball nur ungenügend klären und so ist es Follonier, der von der Strafraumgrenze abdrückt. Der Ball wird zum Corner abgelekt, der den Sittenern aber nichts einbringt.

  • 19 :44

    St. Gallen entschlossener (55.)

    Die «Espen» machen einen besseren Eindruck als noch vor der Pause und greifen den Gegner sehr hoch an. Sion tut sich mit dieser aufsässigen Spielweise deutlich schwerer.

  • 19 :41

    Gelbe Karte gegen Sion (53.)

    Leo Lacroix holt sich nach dem Foul an Cavusevic die erste gelbe Karte für sein Team ab.

  • 19 :32

    Weiter gehts

    Während Sion mit den gleichen Akteuren aufs Spielfeld zurückkehrt, hat Jeff Saibene zwei Wechsel vollzogen. Dzengis Cavusevic kommt für Albert Bunjaku und Roberto Rodriguez ersetzt den verletzten Yannis Tafer.

  • 19 :22

    Halbzeitfazit

    Sion führt nach 45 Minuten gegen St. Gallen mit 2:0. Moussa Konaté konnte sich als Doppeltorschütze feiern lassen (1./24.). Das Heimteam überraschte die St. Galler mit einem Blitzstart und dem schnellsten Tor der bisherigen Super-League-Geschichte. St. Gallen hatte nach dem ersten Gegentreffer per Elfmeter die Chance zum Ausgleich, aber Albert Bunjaku setzte den Ball neben das Tor. Sion war offensiv die bessere Mannschaft und profitierte auch von vielen einfachen Fehlern der St. Galler im Aufbauspiel. So kann man von einer verdienten Sittener Führung sprechen.

  • 19 :17

    Pausenpfiff

    Sascha Amhof bittet nach einer Minute Nachspielzeit zum Pausentee.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 18.03.15 18:45 Uhr