So lief die Partie Thun - Lugano

Der FC Thun sichert sich auch im 2. Rückrundenspiel in der Nachspielzeit die 3 Punkte. Das Liveticker-Protokoll der Partie gegen Lugano zum Nachlesen.

Munsy nach dem Tor

Bildlegende: Matchwinner Munsy sorgte für die späte Entscheidung. SRF

Fussball: Super League, Thun - Lugano 2:1

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :48

    Fussballabend geht weiter

    In der 2. Partie am heutigen Samstag-Abend stehen sich der FC Vaduz und der BSC Young Boys gegenüber. Auch diese Partie können Sie bei uns im Liveticker mitverfolgen. Anpfiff im Rheinpark Stadion ist um 20:00 Uhr.

  • 19 :46

    Thun wieder mit «Last-Minute-Sieg»

    Thun siegte gegen Lugano mit 2:1. Buess brachte Thun nach einem umstrittenen Foulelfmeter in der 24. Minute in Führung. Lugano konnte die Partie durch Bottani in der 82. Minute ausgleichen, ehe Munsy für die erneute Thuner Führung in der 92. Minute sorgte. Thun wurde in der 2. Halbzeit für eine zu passive Spielweise mit dem Ausgleich bestraft, konnte durch die erneute Führung aber eine Reaktion zeigen.

    Damit entschied Thun, wie schon gegen St. Gallen, in der Schlussphase das Spiel für sich. Das Team von Jeff Saibene kletterte damit auf den 5. Tabellenrang. Lugano bleibt einen Punkt vor Vaduz auf dem 8. Rang.

  • 19 :40

    Abpfiff

    Lugano sorgt durch den Schuss von Bottani nochmals für Spannung. Der Ball segelt aber am Tor vorbei. San pfeift die Partie ab.

  • 19 :38

    TOR FÜR THUN (92.)

    Was für eine Schlussphase in dieser Partie. Thun kann das Spiel tatsächlich noch drehen. Zarate passt von der rechten Seite zu Munsy, der im Strafraum mit der Fussspitze den Ball zum 2:1 versenken kann.

    Munsy nach dem Tor

    Bildlegende: Jubel Munsy trifft zum 2:1. SRF

  • 19 :25

    TOR FÜR LUGANO (82.)

    Der eingewechselte Tosetti wird auf der linken Seite angespielt. Der 23-Jährige legt sich den Ball aus rund 17 Metern auf den rechten Fuss und trifft mit einem wunderschönen, leicht abgelenkten Schlenzer ins Lattenkreuz. Der Ausgleich ist damit perfekt.

  • 19 :22

    Bottani scheitert an Faivre (78.)

    Bottani enteilt auf der rechten Seite und zieht direkt aufs Tor, bis er nur noch Faivre vor sich hat. Der Thun-Keeper bleibt aber lange stehen und verhindert den Ausgleich mit einer starken Intervention.

  • 19 :18

    Lugano kann von Fehler nicht profitieren (73.)

    Schindelholz verspringt der Ball als hinterster Mann, sodass Lugano zu einer Konterchance kommt. Das Team von Zeman schaltet aber zu wenig schnell um. Zudem eilt auf Seiten der Thuner Bürki als schnellster zurück und badet den Fehler aus.

  • 19 :11

    2. Wechsel bei Thun (68.)

    Buess, der bisher einzige Torschütze, geht aus dem Spiel und wird durch Munsy ersetzt.

  • 19 :10

    Lugano gibt sich nicht auf (66.)

    Die Gäste aus dem Tessin sind sichtlich bemüht nach vorne zu spielen. Momentan fehlt es aber noch an der Präzision. Im Mittelfeld gehen noch zu viele Bälle verloren.

  • 19 :08

    Wechsel auf beiden Seiten (65.)

    Crnigoj kommt für Piccinocchi bei den Südschweizern. Rojas geht bei Thun und wird durch Schirinzi ersetzt. Während Lugano das Wechselkontingent erschöpft hat, kann Thun noch 2 mal wechseln.

  • 19 :02

    Gelbe Karte mit Folgen für Thun (58.)

    Hediger trifft Lugano-Captain Rey am Fuss und sieht dafür die gelbe Karte. Damit wird der Thun-Captain das nächste Spiel gegen YB fehlen.

    Hediger sieht Gelb

    Bildlegende: Hat etwas Mühe mit diesem Entscheid. Thun-Captain Hediger SRF

  • 18 :58

    Wechsel bei Lugano (55.)

    Zeman tätigt seinen 2. Wechsel. Culina macht für U17-Weltmeister Tosetti Platz.

  • 18 :55

    Rojas verpasst das 2:0 (48.)

    Der linke Aussenläufer in den Reihen der Thuner hat vor dem Strafraum viel Platz. Er agiert jedoch zu überhastet und stellt Valentini mit seinem flachen Schuss durch die Mitte vor keine grösseren Probleme.

  • 18 :52

    Weiter geht's (46.)

    Es hat in der Pause keine weiteren Wechsel gegeben.

  • 18 :44

    Halbzeitfazit

    Thun führt nach 45 Minuten gegen Lugano mit 1:0. Buess sorgte in der 24. Minute per Foulelfmeter für den bisher einzigen Treffer. Die Szene, die zu diesem Elfmeter führte, war jedoch umstritten. Der Führungstreffer gab dem Heimteam aber das nötige Selbstvertrauen. Thun war bis zur Pause die bessere Mannschaft und kam zu der einen oder anderen gefährlichen Szene. Lugano konnte einzig in der 14. Minute ein Ausrufezeichen setzen, als Culina per Kopf an Faivre scheiterte.

  • 18 :34

    Pause (45.)

    Lugano kommt vor der Pause noch zu einem Freistoss von der rechten Seite. Alioski zieht den Ball direkt aufs Tor. Faivre bekundet damit keine Mühe. San schaut auf die Uhr und bittet die Spieler nach einer Minute Nachspielzeit in die Pause.

  • 18 :31

    Spiel wird ruppiger (45.)

    Es werden nun mehr kleine Fouls verübt, sodass der Spielfluss in den letzten Minuten etwas stockt. Es wird eine Minute nachgespielt.

  • 18 :24

    Früher Wechsel bei Lugano (36.)

    Zeman wird bereits zu einem Wechsel gezwungen. Padalino muss verletzungsbedingt vom Feld und wird durch Urbano ersetzt.

  • 18 :21

    Valentini gefordert (34.)

    Die Thuner versuchen es nun immer wieder mit Weitschüssen. Rapp setzt nach einem Freistoss von Zarate seinen Kopfball über das Gehäuse. Danach muss Lugano-Keeper Valentini einen Schuss von Rojas über die Latte lenken.

  • 18 :09

    TOR FÜR THUN (24.)

    Buess übernimmt die Verantwortung und versenkt den Elfmeter unhaltbar im Lattenkreuz. Damit führt Thun verdient mit 1:0.

Liveticker: Radio SRF 1, Live-Einschaltungen, 13.02.2016, ab 18:05 Uhr