So lief die Partie zwischen Sion und Zürich

Der FCZ beendet mit dem Auswärtssieg im Wallis seine Serie von 8 Partien ohne Sieg. Das Spielgeschehen gibt es hier zum Nachlesen.

Avi Rikan trifft zweimal vom Elfmeterpunkt.

Bildlegende: Doppeltorschütze Avi Rikan trifft zweimal vom Elfmeterpunkt. EQ Images

Super League: Sion - Zürich 1:2

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :40

    Zürich beendet Negativtrend

    Der FCZ hat in der 30. Runde den ersten Meisterschaftssieg seit dem 21. Februar und zuletzt 8 sieglosen Partien eingefahren. Die Stadtzürcher kamen in Sitten bei der Revanche des verlorenen Cup-Halbfinals zu einem 2:1.

    Rikan legte nach 30' mittels Handspenalty vor. Auch das 2:0 fiel vom Elfmeterpunkt aus (53.), nachdem Sion-Goalie Vanins zuvor Etoundi im Strafraum ungestüm umgeschubst hatte. Wieder verwertete Rikan, der Israeli flog später mit gelb-rot vom Platz. Follonier verkürzte nach 56' zum 1:2. Weitere Chancen des drückenden Heimteams vereitelte ein starker Brecher im FCZ-Tor.

  • 21 :36

    Zürich gewinnt 2:1

    Sion wirft nochmals alles nach vorne und erkämpft sich noch einen Eckball. Doch dieser wird nicht mehr ausgeführt. Klossner pfeift nach 94 Minuten ab.

  • 21 :34

    Assifuah haut den Ball über das Tor (92.)

    Nach einem stehenden Ball von der Seite wird Assifuah angespielt. Der haut das Leder aber im Fallen über das Tor von Brecher.

  • 21 :32

    Konate aus der Drehung (91.)

    Der Sittener Topskorer wird am Elfmeterpunkt mit dem Rücken zum Tor angespielt und schliesst sofort aus der Drehung ab. Sein Flachschuss landet aber direkt in den Händen des heute überragend aufspielenden Brechers.

  • 21 :30

    Rikan fliegt vom Platz (90.)

    Der zweifache Torschütze zieht Kouassi das Bein weg, sieht dafür die zweite gelbe Karte und wird frühzeitig unter die Dusche geschickt.

  • 21 :29

    Tholot wechselt zum letzten Mal (88.)

    Tholot schickt Herea für die letzten Minuten aufs Feld. Für ihn vom Platz geht Fernandes.

  • 21 :28

    Chermiti sieht gelb (87.)

    Nach einer Attacke von hinten gegen Kouassi wird der Tunesier verwarnt.

  • 21 :25

    Wechsel auf beiden Seiten (85.)

    Bei Sion macht Follonier, der Torschütze zum 1:2, Platz für Akolo.

    Meier nimmt Rodriguez vom Feld und verstärkt mit Elvedi die Defensive.

  • 21 :22

    Erster Wechsel bei Sion (81.)

    Perrier ersetzt Rüfli für die Schlussphase.

  • 21 :18

    Zweiter Tausch beim FCZ (76.)

    Chermiti kommt für die letzten 15 Minuten für Chiumiento. Dieser übergibt die Captain-Binde an Nef.

  • 21 :16

    Follonier verfehlt das Tor knapp (73.)

    Der Torschütze zum 1:2 läuft in die ideal von rechts geschlagene Flanke von Konate hinein und versucht es mit einem Halbvolley aus gut 5 Metern. Sein Abschluss fliegt aber um Zentimeter am Gehäuse vorbei. Da wäre Brecher wohl ohne Abwehrmöglichkeit gewesen.

  • 21 :12

    Freistoss aus gut 16 Metern für Sion (70.)

    Kleiber bringt Assifuah an der Strafraumgrenze zu Fall. Die Sittener fordern vehement einen Elfmeter, bekommen diesen aber zurecht nicht zugesprochen. Der Freistoss an sich birgt dann keine Gefahr für die Zürcher.

  • 21 :09

    Konate scheitert an Brecher (67.)

    Von links wird Konate mit einem Steilpass in den Sechzehner geschickt und zieht sofort ab. Wiederum ist aber der FCZ-Torhüter zur Stelle und klärt zur Ecke, aus der nichts Zählbares herausschaut.

  • 21 :06

    Doppelchance für Sion (65.)

    Zuerst pariert Brecher gegen Zverotic mit einem schnellen Reflex, kurz danach fliegt Folloniers Schuss nur knapp über den Querbalken.

  • 21 :04

    Erster Wechsel beim FCZ (63.)

    Kleiber ersetzt den rot gefährdeten Philippe Koch, der kurz zuvor wegen Reklamierens die gelbe Karte sah.

  • 21 :01

    Vancak verschiesst aus nächster Nähe (58.)

    Nach einem Freistoss steht der Innenverteidiger plötzlich alleine vor Brecher und bringt es tatsächlich fertig, den Ball aus gut fünf Metern am Tor vorbeizuschieben.

  • 20 :58

    TOR FÜR SION (56.)

    Assifuah setzt sich auf der rechten Seite gegen Philippe Koch durch, dringt in den Strafraum ein und sieht dann am langen Pfosten den völlig freistehenden Follonier. Dieser braucht nach dem Querpass durch den Fünfmeterraum nur noch einzuschieben.

  • 20 :55

    TOR FÜR DEN FCZ (53)

    Wie bei ersten Penalty tritt Rikan an und verwandelt souverän. Wieder hechtet Vanins nach rechts und damit in die falsche Ecke.

  • 20 :54

    Erneut Elfmeter für den FCZ (53.)

    Etoundi wird mit einem steilen Chip-Pass lanciert und wird von Vanins im Strafraum unsanft gestoppt. Die Folge: Elfmeter für den FCZ und gelb gegen den Sittener Torhüter.

  • 20 :51

    Rüfli sieht gelb (50.)

    Nach einem Foul an Rodriguez wird Rüfli verwarnt.

Sendebezug: Radio SRF 3, regelmässige Live-Einschaltungen, 28.04.2015, 19:45 Uhr.