So liefen die 3:3-Unentschieden in Zürich und Luzern

Das FCZ-Hyypiä-Debut gegen Thun endet mit 3:3. Auch GC und Luzern trennen sich 3:3. Lesen Sie die Spielverläufe noch einmal nach.

Yapi trifft bei seinem Comeback.

Bildlegende: Unglaublich Yapi trifft bei seinem Comeback. SRF

Fussball: SL, Luzern - GC 3:3 // FCZ - Thun 3:3

Die Telegramme von Luzern-GC und FCZ-Thun in der Übersicht.

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :48

    Alles läuft für Basel

    Wiedermal geht der FCB als Gewinner aus der Runde hervor. Die Konkurrenz lässt Punkte liegen und die Basler marschieren vorne weg. Die Führung auf das zweitplatzierte GC beträgt nach 8 Runden bereits 7 Punkte.

  • 15 :41

    Schlusspfiff

    Die Partien sind vorbei. In beiden Stadien stehts zum Schluss 3:3.

  • 15 :39

    TOR FÜR DEN FC THUN - 3:3 (94.)

    Andreas Wittwer flankt von rechts in den Strafraum. Dort stehen unerklärlicherweise 2 Thuner frei vor Goalie Brecher. Rapp kommt zum Kopfball und gleicht die Partie in der Nachspielzeit aus. Zürich bringt sich mit katastrophalem Abwehrverhalten in der Nachspielzeit um den Sieg.

  • 15 :34

    Luzern-GC: Lezcano sieht Rot (90.)

    Der Doppel-Torschütze fliegt vom Platz. Er sieht Gelb und will den Entscheid des Unparteiischen nicht akzeptieren. Er reklamiert weiter und kommt dem Schiedrichter dabei sehr nahe. Er lässt ihm keine Wahl, als ihm die rote Karte zu zeigen. Daraufhin schlägt er ihm die Karte aus der Hand und muss von seinen Teamkollegen weggezerrt werden. Völlig unnnötige Aktion des Luzerners. Das wird wohl eine längere Sperre geben.

  • 15 :30

    DABBUR GLEICHT AUS FÜR GC (87.)

    Dabbur wird ihm Strafraum nicht genügend attackiert und der Stürmer nützt dies aus und lupft den Ball gekonnt über Goalie Zibung ins Tor. Der FCL bringt sich erneut durch passives Abwehrverhalten um die Führung.

  • 15 :24

    YAPI BRINGT ZÜRICH IN FÜHRUNG (80.)

    Was für eine Geschichte! Ausgerechnet Yapi erzielt doch tatsächlich das 3:2 für den FCZ. Bua spielt einen Querpass in den Lauf von Yapi. Dieser nimmt den Ball direkt mit dem Innenrist und schlenzt den Ball an Goalie Faivre vorbei zum 3:2.

  • 15 :21

    LEZCANO TRIFFT VOM ELFMETERPUNKT (78.)

    Der FC Luzern ist wieder vorne. Ein kleiner Rempler von Bauer wird vom Schiedsrichter mit einem Penalty bestraft. Lezcano verwertet diesen und markiert seinen 9. Saisontreffer. 3:2 für das Heimteam.

  • 15 :17

    Luzern-GC: Super-League-Debut für Yesil (75.)

    Der Liverpool-Leihspieler kommt zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für den FCL. Er ersetzt Schneuwly.

  • 15 :11

    FERREIRA MIT DEM 2:2 FÜR THUN (72.)

    Wieser tritt einen Freistoss aus zirka 20 Metern. Brecher kann den Ball an den Pfosten ablenken. Von dort prallt der Ball in die Füsse von Ferreira und dieser staubt ab. Mit seinem ersten Saison-Tor gleicht er aus zum 2:2. Plötzlich sind die Thuner wieder voll da.

  • 15 :05

    Luzern-GC: Dabbur verpasst Führung (62.)

    Bauer spielt den Ball flach in den Strafraum. Dabbur fackelt nicht lange und zieht ab. Schachten wirft sich in den Schuss und kann abwehren. Starke Aktion des Verteidigers.

  • 14 :59

    TOR FÜR DEN FC THUN (53.)

    Buess wird mit einem Pass in die Spitze lanciert und vollstreckt eiskalt zum 1:2. Djimsiti sieht dabei nicht gut aus. Kein guter Einstand für den Verteidiger. Die Thuner sind somit wieder im Spiel.

  • 14 :56

    Luzern-GC: Vasic ersetz Mall (54.)

    GC-Goalie Mall hat sich an der Hand verletzt und muss raus. Vasic steht nun neu im Tor der Zürcher.

  • 14 :54

    FCZ-Thun: Nef zwickts im Oberschenkel (51.)

    Es geht nicht weiter für den FCZ-Verteidiger. Djimsiti wird ihn ersetzen.

  • 14 :53

    FCZ-Thun: Buff trifft den Pfosten (49.)

    3 Thuner stehen um Etoundi herum und keiner hindert ihn daran den Pass zu Buff zu spielen. Dieser trifft dann zum Glück der Thuner Hintermannschaft nur den Pfosten.

  • 14 :48

    Es geht weiter

    Bringt der FCZ die Führung über die Zeit und wer gewinnt in Luzern? In 45 Minuten wissen wir mehr.

  • 14 :44

    Luzern gibt 2:0 fahrlässig aus der Hand

    Das Heimteam in der Swissporarena legt los wie die Feuerwehr und geht in den ersten 20 Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Bei GC läufts überhaupt nicht, so dass Tami früh zu einem Wechsel gezwungen ist. Er bringt Pnishi für Barthe. Nur 7 Minuten später erzielt dieser den 2:2-Ausgleich. Luzern zeigt sich zu zögerlich in der Defensive und ermöglicht so GC den Weg zurück in die Partie. Nun steht es 2:2 und alles ist wieder offen.

  • 14 :40

    Hyypiä-FCZ hat alles im Griff

    Die Zuschauer im Letzigrund sehen einen souveränen FCZ. Das Team lässt bisher nichts anbrennen und dominiert die Partie von Beginn weg. Mit dem 2:0 kurz vor der Pause belohnt Buff sein Team für gute 45 Minuten. Wenn der FCZ so weiter spielt wird es schwierig für den FC Thun. Erfreulich ist auch das Comeback von Yapi, der nach nur 5 Minuten für Sarr ins Spiel kam.

  • 14 :35

    Halbzeit

    In beiden Stadien erfolgt der Pausenpfiff.

  • 14 :34

    BUFF ERZIELT DAS 2:0 (45.)

    Mit einem herrlichen Freistoss von der Strafraumgrenze trifft Buff unhaltbar in die rechte Ecke. Der FCZ führt mit 2:0.

  • 14 :32

    Luzern-GC: Babbel wird auf die Tribüne geschickt (45.)

    Der FCL-Trainer beklagt sich mehrmals laut beim vierten Offiziellen. Der Schiedsrichter schickt ihn darauf hin auf die Tribüne.

Sendebezug: SRF 1, «sportaktuell», 12.9.2015, 23:15 Uhr.