So liefen die Partien Lugano - GC und St- Gallen - Vaduz

Lugano hat GC in Überzahl deutlich mit 4:1 geschlagen. In der Ostschweiz trennten sich St. Gallen und Vaduz 2:2. Beide Spiele gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.

Culina bejubelt seinen Treffer.

Bildlegende: Wichtiger Sieg für Lugano Die Tessiner gehen mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Keystone

Fussball: Lugano - GC 4:1 // St. Gallen - Vaduz 2:2

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :51

    Gerechtes Remis in St. Gallen

    Das 2:2 widerspiegelt das Gezeigte in der Ostschweiz relativ gut. War die 1. Halbzeit noch von 4 Toren und viel Spektakel geprägt, schalteten beide Teams in Durchgang 2 einige Gänge hinunter. Gegen Ende kamen vor allem die Gäste aus dem «Ländle» dem Siegestreffer näher, scheiterten aber mehrmals am starken Lopar im St. Galler Tor. Vaduz überwintert damit mit nur 15 Punkten als Tabellenletzter. St. Gallen bleibt derweil in Tuchfühlung mit den Europa-League-Plätzen.

  • 15 :48

    Kaltblütiges Lugano lässt GC keine Chance

    Der Platzverweis in der 30. Minute gegen Pnishi erwies sich als entscheidendes Ereignis in dieser Partie. Bis dahin war GC in Führung gelegen und spielte stärker als das Heimteam. Doch dann übernahm Lugano das Spieldiktat und spielte seine numerische Überzahl in der 2. Hälfte clever aus. Am Ende resultiert ein klares 4:1 für die Mannschaft aus dem Tessin, die sich damit auf Tabellenrang 8 vorschiebt. GC muss derweil eine herbe Enttäuschung verkraften und läuft nun Gefahr den Anschluss an Leader Basel zu verlieren.

  • 15 :42

    St. Gallen - Vaduz: Schlusspfiff

    Die Partei endet nach einer turbulenten Schlussphase 2:2 unentschieden.

  • 15 :39

    St. Gallen - Vaduz: Stahel-Kopfball an die Latte (93.)

    St. Gallen im Glück! Nach einem Corner von links kommt Stahel mit dem Kopf an den Ball und köpfelt diesen an den Querbalken. Lopar kann dem Leder nur noch hinterherschauen und muss einmal tief durchatmen.

  • 15 :37

    Lugano - GC: Das Spiel ist aus

    Lugano bezwingt die Grasshoppers deutlich mit 4:1.

  • 15 :37

    St. Gallen - Vaduz: Lopar mit starkem Reflex (89.)

    Kamber hat im Strafraum das 3:2 auf dem Fuss, sieht seinen scharfen Schuss aber von Lopar pariert.

  • 15 :35

    TOR FÜR DEN FC LUGANO (91.)

    Lugano führt GC im eigenen Stadion vor. Jetzt trifft auch noch Susnjar auf Pass von Donis.

  • 15 :32

    St. Gallen - Vaduz: Gute Möglichkeit für das Heimteam (83.)

    Lange seit der letzten gefährlichen Gelegenheit tauchen die St. Galler wieder im Vaduzer Sechzehner auf. Salli, der ein gutes Spiel macht, zwingt Grippo mit seiner Flanke zu einem defensiven Kopfball, der beinahe zu einem Eigentor verkommt.

  • 15 :28

    Lugano - GC: Der letzte Torschütze geht (84.)

    Zeman nimmt auch den 3. Torschützen vom Feld. Donis ersetzt für die letzten Minuten Tosetti.

  • 15 :25

    Lugano - GC: Finale Rochade der Gäste (79.)

  • 15 :24

    St. Gallen - Vaduz: Grippo verpasst das 3:2 (79.)

    Nach einer Ecke kommt Grippo mit dem Kopf an den Ball, schafft es aber nicht seine Farben in Führung zu köpfeln. Da ist er wohl etwas überrascht, dass er so alleine und in bester Abschlussposition an das Leder kommt.

  • 15 :21

    Lugano - GC: Doppelwechsel bei Lugano (76.)

    Die beiden Torschützen Crigoj und Culina gehen vom Feld. Für sie neu mit dabei sind Pusic und Bottani.

  • 15 :20

    St. Gallen - Vaduz: Zinnbauer wechselt (72.)

    Aratore kommt für den heute etwas glücklosen Aleksic.

  • 15 :19

    TOR FÜR DEN FC LUGANO (74.)

    Tosetti bezwingt Vasic mit einem haltbaren Flachschuss aus rund 12 Metern. Diesen Treffer muss der GC-Schlussmann auf seine Kappe nehmen.

  • 15 :17

    Lugano - GC: 2. Tausch (72.)

  • 15 :14

    St. Gallen - Vaduz: Hektik im St. Galler Strafraum (67.)

    Die St. Galler Defensive lässt den Ball nach einem Vaduz-Freistoss von rechts unverständlicherweise im Strafraum aufsetzten. Dadurch entsteht eine unübersichtliche Situation, von der der Vaduzer Aussenverteidiger Grippo beinahe profitieren kann. Doch dessen Kopfball findet den Weg ins Tor nicht.

  • 15 :07

    TOR FÜR DEN FC LUGANO (62.)

    Der vorhin noch kläglich gescheiterte Tosetti spielt in der Vorwärtsbewegung einen feinen Pass auf Crnigoj. Dieser entwischt mit einem schnellen Antritt Källström und versenkt den Ball dann mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze aus im Tor von Vasic.

    Die Tessiner führen 2:1.

    Bildlegende: Die Tessiner führen 2:1. SRF

  • 15 :03

    Lugano - GC: Riesengelegenheit für das Heimteam (59.)

    Ein unnötiger Ballverlust von Källström in der eigenen Platzhälfte leitet diesen gefährlichen Lugano-Angriff ein. Tosetti kann so alleine auf Vasic loslaufen, scheitert aber mit seinem Schuss am glänzend reagierenden GC-Keeper.

  • 14 :59

    St. Gallen - Vaduz: Wechsel bei den Gästen (52.)

    Für Burgmeier geht es nicht mehr weiter. Nach einem Zusammenprall muss er etwas benommen vom Feld begleitet und durch Caballero ersetzt werden.

  • 14 :56

    Lugano - GC: Caio-Volley übers Tor (52.)

    Nach einer Ecke herrscht einen Moment lang etwas Unsicherheit in der Tessiner Abwehr. Caio nützt dies aus und versucht es mit einem Volley aus kurzer Distanz, der aber deutlich über das Tor fliegt.

Sendebezug: SRF 1, «sportaktuell», 05.12.2015, 22:15 Uhr.