So liefen die Partien Sion - St. Gallen und Lugano - Thun

Sion bezwingt St. Gallen dank einem Elfmeter von Salatic mit 1:0. Thun gewinnt in Lugano mit 3:2. Lesen Sie die Verläufe hier noch einmal nach.

Sions Salatic (m.) im Zweikampf mit Aleksic.

Bildlegende: Umkämpfte Partie Sions Salatic (m.) im Zweikampf mit Aleksic. EQ Images

Fussball: SL, Lugano-Thun 2:3 // Sion-St. Gallen 1:0

Sion - St. Gallen und Lugano - Thun im Telegramm.

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :51

    Ausblick

    Sion muss nächste Woche in Basel ran. St. Gallen reist in die Hauptstadt zu den Young Boys. Thun misst sich mit dem FC Luzern und Lugano empfängt Vorjahres-Aufsteiger Vaduz.
    Auch dann sind wir gerne wieder für Sie da.

  • 15 :49

    Sion - St. Gallen: Dominantes Sion

    Sion startete furios und suchte sofort die frühe Führung. Diese gelang nicht. Das Quartet um Konate, Assifuah, Carlitos und Zeman sorgte ständig für Wirbel in der St. Galler Hälfte. Die Espen konnten sich nie wirklich entfalten und Vanins hatte nicht viel zu tun.
    Die Entscheidung fiel in der 61. Minute als Salatic mit ein wenig Glück vom Elfmeterpunkt zum 1:0-Schlussresultat traf.
    Kouassi leistete seiner Mannschaft einen Bärendienst, indem er Aleksic von hinten fällte und des Feldes verwiesen wurde (74.).
    Am Schluss hatten die Espen auch noch Pech, als Tafer in der 88. Minute einen Penalty an die Latte setzt.
    Sion rettete sich dadurch über die Zeit und hat nun 4 Punkte auf dem Konto.

  • 15 :44

    Lugano - Thun: Verdienter Thuner Sieg

    Das Team von Trainer Sforza musste wieder früh einen Rückstand einstecken. In der 7. Minute traf Bottani vom Punkt. Rapp glich noch vor der Pause aus (40.) 7 Minuten reichten Rojas (57.) und Buess (64.), um auf 3:1 zu erhöhen. Lugano fand in Hälfte 2 kein Mittel gegen das abgeklärte Thun. Der zweite Elfmeter durch Rossini (95.) kam zu spät und ist nur noch Resultat-Kosmetik.
    Damit wartet der Aufsteiger weiterhin auf einen «Dreier» in der Super League. Bei Thun beruhigen sich die Gemüter nach der 3:5-Klatsche gegen GC.

  • 15 :40

    Sion - St. Gallen: Die Punkte bleiben im Wallis

    Pache pfeift die Partie ab. Salatics Treffer reicht für den ersten Sion-Sieg in dieser Saison.

  • 15 :38

    Lugano - Thun: TOR LUGANO (95.)

    Schirinzi bringt Sabbatini zu Fall. Wieder wird Lugano einen Strafstoss zugesprochen. Rossini verwandelt diesen souverän.
    Dies ist gleichzeitig auch der Schlusspunkt. Thun gewinnt mit 3:2.

  • 15 :35

    Lugano - Thun: Nachspielzeit läuft (93.)

    Noch eine Minute wird gespielt. Lugano hat nach wie vor kein Mittel gefunden. Es steht 3:1 für Thun.

  • 15 :35

    Sion - St. Gallen: 4 Minuten (90.)

    Die Nachspielzeit ist bekannt. Rettet sich Sion über die Zeit?

  • 15 :32

    Sion - St. Gallen: Tafer verschiesst Elfmeter (88.)

    Ziegler hält Mathys nach einem Eckball am Trikot. Pache pfeift erneut Penalty.
    Tafer übernimmt die Verantwortung. Er verlädt Vanins zwar, doch er setzt den Ball an den Querbalken. Das Tourbillon tobt, als wäre das 2:0 gefallen.

  • 15 :29

    Sion - St. Gallen: Noch 5 Minuten (85.)

    Nicht mehr lange im Wallis. Sion spielt natürlich auf Zeit, St. Gallen sucht den Ausgleich.

  • 15 :27

    Lugano - Thun: Pfostentreffer für Lugano (84.)

    Bottani versucht es mit einer Einzelaktion. Faivre kann nur zur Seite abwehren, wo Rossini das Leder aus spitzem Winkel an das Aluminium setzt.

  • 15 :24

    Lugano - Thun: Erfahrene Thuner (82.)

    Der Aufsteiger findet keine Antwort auf die Dublette der Berner Oberländer. Es sieht alles danach aus, als würden die 3 Punkte nach Thun gehen.

  • 15 :22

    Sion - St. Gallen: Erhitzte Gemüter (78.)

    Cavusevic sieht nach einem unnötigen Foul an Carlitos Gelb. Er rennt in den Portugiesen, obwohl er keine Chance mehr auf dem Ball hat. Sofort eilen mehrere Sittener zum St. Galler und stauchen ihn zusammen.

  • 15 :20

    Sion - St. Gallen: ROT GEGEN KOUASSI (75.)

    Der Sion-Captain mäht Aleksic von hinten um. Für Pache ist dies gesundheitsgefährdend, weshalb er direkt Rot zückt. Tholot stellt unverzüglich um und nimmt Assifuah raus. Cichero ist neu auf dem Feld.

  • 15 :16

    Sion - St. Gallen: Zuschauerzahl (70.)

    9000 Fans sind im Stadion.

  • 15 :14

    Sion - St. Gallen: Bunajku geht (70.)

    Cavusevic soll es heute richten.

  • 15 :13

    Sion - St. Gallen: Auch im Tourbillon wird gewechselt (69.)

    Follonier spielt bei Sion anstelle von Zeman. Mathys kommt bei den Gästen für Janjatovic.

  • 15 :12

    Lugano - Thun: Mehrere Wechsel (68.)

    Lugano wechselt doppelt: Sabbatini und Milosavljevic kommen für Pusic und Piccinocchi.
    Thun tauscht ebenfalls zwei Mal: Frontino ersetzt Rapp. Zilo weicht Debütant Lauper.

  • 15 :09

    Lugano - Thun: TOR THUN (64.)

    Buess profitiert von einem Missverständnis in der Lugano-Defensive. Rapp legt per Kopf vor. Djuric und Russo sind sich nicht einig. Der Torhüter eilt nicht aus dem Strafraum und Buess spitzelt den Ball in das Tor.

  • 15 :05

    Sion - St. Gallen: TOR FÜR SION (61.)

    Eine Flanke fliegt Facchinetti während einem Zweikampf mit Assifuah an die Hand. Pache zeigt auf den Punkt.
    Routinier Salatic trifft mit Glück, denn der Ball rollt knapp unter Lopar durch.

  • 15 :01

    Lugano - Thun: TOR FÜR THUN (58.)

    Veseli klärt einen hohen Ball in den Strafraum schlecht mit der Hacke. Der Ball rollt genau zu Rojas, der Russo mit einem schönen Schlenzer in die linke, untere Ecke bezwingt.

Sendebezug: Radio SRF 1, Mittagsbulletin, 26.7.15, 12:40 Uhr