So liefen die Partien Vaduz-Basel und GC-Thun

Der Leader setzt sich im Ländle problemlos durch und macht einen weiteren Schritt zum 6. Meistertitel in Folge. In Zürich teilen sich GC und Thun die Punkte. Die Spielverläufe gibt es hier zum Nachlesen.

Basel macht einen weiteren Schritt Richtung Titelverteidigung.

Bildlegende: Freude über den Sieg Basel macht einen weiteren Schritt Richtung Titelverteidigung. EQ Images

GC-Thun 0:0 /// Vaduz-Basel 1:3

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :43

    FC Basel siegt im Fürstentum - schwache Partie im Letzigrund

    Der FC Basel hat auf die Heimniederlage vom Sonntag gegen Luzern reagiert und in Vaduz 3:1 gewonnen. Nach einem Tor von Streller sowie einem Elfmeter von Gonzalez führte der FCB zur Pause 2:0. Danach beschränkten sich die "Bebbi" aufs Verwalten des Vorsprungs und kamen nach Paks Anschlusstor (66') kurzzeitig unter Druck. Ein Freistosstreffer von Zuffi machte schliesslich alles klar.

    Keine Tore fielen zwischen GC und Thun. In einer ereignisarmen Partie vergaben Ravet für die Zürcher und Gonzalez für die Berner Oberländer in der zweiten Halbzeit je eine gute Chance.

  • 21 :37

    Vaduz-Basel: Das Spiel ist aus (93.)

    Auch im Rheinpark ist die Partei beendet. Basel schlägt Vaduz diskussionslos mit 3:1.

  • 21 :35

    GC-Thun: Letzter Corner für die Gäste (92.)

    Vasic pflückt die Ferreira-Flanke locker aus der Luft. Sekunden später pfeift Schiedsrichter Bieri die Partie ab.

  • 21 :30

    Vaduz-Basel: Jehle pariert gleich zweimal (88.)

    Zuerst tanzt Embolo fast die gesamte Vaduzer Abwehr aus und scheitert dann an Jehle. Elneny setzt nach und kommt zum Abschluss, den der liechtensteinische Nationaltorhüter aber auch entschärfen kann.

  • 21 :28

    GC-Thun: Die Heimmannschaft wechselt (86.)

    Tami will für die letzten Minuten noch neue Impulse setzen und bringt Anatole für Ravet.

  • 21 :26

    Vaduz-Basel: Nächster Wechsel beim Leader (85.)

    Albian Ajeti kommt zu seinem Saisondebüt. Er ersetzt Derlis Gonzalez.

  • 21 :23

    Vaduz-Basel: TOR FÜR BASEL (82.)

    Zuffi schlenzt einen Freistoss von rechts aus gut 18 Metern gefühlvoll in die rechte Torecke. Jehle sieht den Ball zu spät und ist chancenlos. Das müsste die Entscheidung sein.

  • 21 :22

    Vaduz-Basel: Nächste Möglichkeit für Hamoudi (80.)

    Zuffi behauptet an der Grundlinie gleich gegen drei Vaduzer den Ball und bewahrt die Übersicht. Seine Rückgabe erreicht schon wieder Hamoudi, der die Kugel aus ca. 7 Meter am rechten Pfosten vorbeischiebt.

  • 21 :20

    Vaduz-Basel: Hamoudi mit Grosschance (78.)

    Kurz nach seiner Einwechslung kombiniert sich der Ägypter mit Zuffi durch die Vaduzer Abwehr. Nach einem schnellen Doppelpass steht Hamoudi alleine vor Jehle, doch der Ball rutscht ihm im dümmsten Moment über den Rist.

  • 21 :18

    Vaduz-Basel: Zweiter Wechsel beim FCB (76.)

    Hamoudi darf für die Schlussviertelstunde noch ran. Für ihn vom Feld geht Degen.

  • 21 :17

    Vaduz-Basel: Ryon Pak mit nächster Chance (75.)

    Der Anschlusstreffer gibt dem Heimteam nochmals Mut. Nach einem Freistoss kommt der Torschütze Ryon Pak von der Strafraumgrenze zum Abschluss, doch Samuel kann den Ball mit dem Oberschenkel abblocken.

  • 21 :10

    Vaduz-Basel: TOR FÜR VADUZ (66.)

    Die erste Torchance der Liechtensteiner bringt gleich den Anschlusstreffer. Abegglen läss auf der linken Seite Suchy aussteigen und spielt dann eine flache Flanke auf den ersten Pfosten. Dort schüttelt der eben eingewechselte Ryon Pak den Basler Routinier Samuel ab und hält den Fuss zum 1:2 hin.

  • 21 :07

    Vaduz-Basel: Wechsel auf beiden Seiten (65.)

    Bei den Gästen kommt Embolo für Streller. Contini bringt Ryon Pak für Steven Lang.

  • 21 :06

    GC-Thun: Tami wechselt (63.)

    Tarashaj ersetzt Dabbur im Sturm.

  • 21 :04

    GC-Thun: Pfostenschuss von Alexander Gonzalez (62.)

    Der Stürmer aus Venezuela wird steil lanciert, entwischt der GC-Defensive und haut den Ball aus gut 16 Metern an den Pfosten.

  • 21 :03

    Vaduz-Basel: Die Gäste kontrollieren das Spiel (60.)

    Basel will nicht, Vaduz kann nicht. So lassen die Basler den Ball seit der Pause ruhig in den eigenen Reihen laufen und suchen das 3:0 nicht mit letzter Entschlossenheit.

  • 21 :01

    GC-Thun: Erster Wechsel bei Thun (59.)

    Fischer reagiert auf die kleine Schwächephase seines Teams. Er nimmt Rojas vom Feld und bringt Munsi.

  • 20 :59

    GC-Thun: Die Zürcher ehöhen die Schlagzahl (56.)

    Ravet prüft Faivre von rechts, der den Ball übers Tor lenken kann. Beim anschliessenden Eckball wird Lang im Strafraum alleine gelassen und bringt das Leder per Kopf auf das Tor, wo ein Thuner Verteidiger auf der Linie klären kann.

  • 20 :57

    GC-Thun: GC fordert einen Elfmeter (53.)

    Nach einem Corner von rechts kommt Lang an der entfernten Strafraumecke an den Ball und überlobt den Thuner Verteidiger Schenkel. Dieser hält Lang etwas zurück, doch der GC-Akteur lässt sich zu leicht fallen. Zurecht gibt es hier keinen Elfmeter.

  • 20 :47

    Weiter geht's (46.)

    Die Partien sind wieder aufgenommen. Bei Vaduz wechselt Contini bereits zum zweiten Mal. Untersee kommt für Von Niederhäusern ins Spiel.

Sendebezug: Radio SRF 3, sportlive, 29.04.2015, 20:03 Uhr