So liefen die SL-Partien YB-Sion und Vaduz - Zürich

Die Young Boys gewinnen gegen den FC Sion mit 3:2. Der FC Vaduz und der FC Zürich trennen sich in einer torreichen Schlussphase 2:2-Unentschieden. Hier können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Gerndt beim Torjubel

Bildlegende: Jubel Gerndt trifft zum 1:0 für YB. SRF

Vaduz - Zürich 2:2 // YB - Sion 3:2

Die Telegramme im LiveCenter

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :44

    Fazit

    Die Young Boys gewinnen gegen Sion verdient mit 3:2. Gerndt (40.) und Horarau (45./74.) sorgten mit ihren Toren für die Entscheidung. YB verkürzt dank diesem Sieg den Rückstand auf den FC Basel wieder auf 7 Punkte.

    Vaduz und Zürich trennen sich 2:2-Unentschieden. Nachdem die Zürcher zweimal in Führung gehen konnten, fand Vaduz genau so oft den Weg zurück. Schliesslich war es Manuel Sutter (87.) der mit seinem Treffer den Liechtensteinern den Punkt sicherte. Vaduz war in der ersten Halbzeit die klar spielbestimmende Mannschaft und hat sich diesen Punkt mehr als verdient.

    In wenigen Minuten startet die letzte Partie dieser 23. Runde zwischen Aarau und St. Gallen, welche Sie live auf SRFzwei oder im Liveticker verfolgen können.

  • 15 :37

    Spielende auch in Bern

    Sascha Amhof pfeift die Partie zwischen YB und Sion ab.

  • 15 :34

    Abpfiff in Liechtenstein

    Stephan Studer beendet die Partie zwischen Vaduz und Zürich.

  • 15 :32

    VADUZ - ZÜRICH: TOR FÜR VADUZ - SUTTER GLEICHT WIEDER AUS - 2:2 (87.)

    Jetzt geht es drunter und drüber im Rheinpark-Stadion. Noch keine Minute ist es her, als sich Gavranovic als vermeintlicher Matchwinner feiern lässt, und schon geht es in die andere Richtung. Vaduz gibt nicht auf und so ist es Sutter, der für Vaduz wieder ausgleichen kann.

    Vaduzer beim Jubel.

    Bildlegende: Ausgleich Vaduz bejubelt das 2:2. SRF

  • 15 :29

    VADUZ - ZÜRICH: TOR FÜR ZÜRICH - GAVRANOVIC TRIFFT ZUM 2:1 (86.)

    Der eingewechselte Mario Gavranovic wird von Philippe Koch angespielt und zieht von der halb-rechten Seite ab. Sein Vollristschuss landet im Tornetz.

  • 15 :26

    VADUZ - ZÜRICH: TOR FÜR VADUZ - SCHÜRPF TRIFFT ZUM 1:1-AUSGLEICH (83.)

    Die Liechtensteiner schaffen den verdienten Ausgleich. Pascal Schürpf trifft aus spitzem Winkel mit links.

  • 15 :23

    YB - SION: TOR FÜR DEN FC SION - CARLITOS VERKÜRZT MIT EINEM TRAUMTOR (79.)

    Was für ein Tor! Der eingewechselte Carlitos nimmt aus rund 30 Metern Mass und trifft mit einem wunderschönen Weitschuss ins Lattenkreuz. Sion ist wieder dran.

  • 15 :21

    YB - SION: TOR FÜR YB - HOARAU ERHÖHT AUF 3:1 (74.)

    Das Heimteam findet die Antwort auf den Anschlusstreffer der Sittener. Vilotic bringt den Ball vor das Tor und dann ist es Hoarau, der mit einem wuchtigen Kopfball zum 3:1 trifft. Es ist der zweite Treffer des Franzosen an diesem Nachmittag.

  • 15 :17

    VADUZ - ZÜRICH: TOR FÜR DEN FC ZÜRICH - NEF TRIFFT ZUM 1:0 (74.)

    Buff zirkelt einen Freistoss von der linken Seite auf den Kopf von Nef, der am zweiten Pfosten alle Freiheiten hat und zur Führung einnickt.

    Nef beim Tor

    Bildlegende: Führungstor Nef geht vergessen und köpft zum 1:0 ein. SRF

  • 15 :15

    YB - SION: TOR FÜR DEN FC SION - KONATÉ VERKÜRZT AUF 1:2 (69.)

    Sion kommt aus dem Nichts zum Anschlusstreffer. Carlitos flankt von der rechten Seite in den Strafraum wo Konaté mit dem Kopf zur Stelle ist und trifft. Damit wird es doch nochmals spannend.

  • 15 :12

    YB - Sion: Wechsel auf beiden Seiten (67.)

    Nachdem bei YB in der 60. Minute Rochat für von Bergen kam, ersetzt jetzt Kubo Gerndt im zweiten Wechsel.

    Sion spielt seit sieben Minuten mit Carlitos, der für Follonier kam.

  • 15 :09

    YB - Sion: Konaté zurückgehalten (66.)

    Eine heisse Szene vor dem YB-Strafraum. Sions Konaté wird zurückgehalten, aber Schiedsrichter Amhof lässt wohl zu Recht weiterlaufen.

  • 15 :06

    Vaduz - Zürich: Chermiti verpasst Führung knapp (65.)

    Jetzt geht es hin und her im Rheinpark-Stadion, vor allem auch weil sich der FCZ seit der Pause deutlich steigern konnte. Chermiti lässt im Strafraum mit einem Hacken seinen Gegenspieler stehen und schiebt den Ball nur knapp am Gehäuse vorbei.

  • 15 :04

    Vaduz - Zürich: Riesenchance für Vaduz (62.)

    Pascal Schürpf enteilt an der Spitze und hat nur noch Da Costa vor sich. Der Vaduz-Stürmer scheitert aber am stark reagierenden FCZ-Keeper und der Nachschuss von Muntwiler fliegt weit über das Tor.

  • 15 :02

    Vaduz - Zürich: Jehle rettet gegen Schönbächler (60.)

    Urs Meier scheint die richtigen Worte in der Pause gefunden zu haben. Der FCZ kommt auf der linken Seite zu einem Freistoss. Schönbächler versucht es direkt und scheitert an Peter Jehle, der mit der Faust abwehren kann. Der Ball hätte genau gepasst!

  • 14 :59

    Vaduz - Zürich: Chermiti trifft das Aussennetz (57.)

    Chermiti kommt nach einem Corner von Schönbächler am nahen Pfosten zum Abschluss. Aus spitzen Winkel trifft dieser aber nur das Aussennetz. Der FC Zürich kommt aber immerhin zu offensiven Szenen.

  • 14 :56

    YB - Sion: Gelbe Karte gegen Sion (51.)

    YB startet wieder druckvoll in die Partie. Beim Schuss von Gerndt, steht Vilotic unglücklich im Weg und rettet damit unfreiwiliig für die Sittener. Danach muss Vanins bei einem weiten Ball aus seinem Tor eilen und wird von Steffen von den Beinen geholt. Das bringt den Sion-Keeper aus der Fassung, welcher sich Steffen zur Brust nimmt und dafür gelb sieht.

  • 14 :49

    YB -Sion: Auch im Stade de Suisse rollt der Ball wieder

    Sion-Trainer Didier Tholot hat in der Pause den ersten Wechsel vollzogen. Für N'Doye nimmt Lacroix die zweite Halbzeit in Angriff.

  • 14 :47

    Vaduz - Zürich: Weiter gehts im Rheinpark-Stadion

    Es hat noch keine Wechsel gegeben.

  • 14 :39

    Halbzeitfazit

    Nach 45 Minuten steht es zwischen Vaduz und Zürich noch 0:0. Es war aber der Aufsteiger aus Liechtenstein, der mehr für das Spiel tat und sich ein klares Chancenplus herausspielen konnte. Der FC Zürich dagegen enttäuschte und wird sich in der zweiten Halbzeit steigern müssen, um nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren.

    Die Young Boys führen gegen Sion mit 2:0. Gerndt (40.) und Hoarau (45.) sorgten kurz vor der Pause für die verdiente Führung. Das Team von Uli Forte war die klar spielbestimmende Mannschaft, hatte aber auch etwas Pech im Abschluss. Findet Sion nach dem Seitenwechsel eine Antwort? Gleich gehts weiter.

Sendebezug: Radio SRF3, Nachmittagsbulletin, 8.3.2015, 13:40.