So schlug GC den FC Luzern

Die Grasshoppers bezwingen im Verfolgerduell den FCL mit 1:0 und festigen damit Rang 2 in der Tabelle. Hier im Ticker gibt es den Spielverlauf zum Nachlesen.

Dabbur hat den Ball im Visier.

Bildlegende: GC mit Mini-Sieg Die Zürcher behalten gegen Luzern die Oberhand. EQ Images

Fussball: Grasshoppers - Luzern 1:0

Das Telegramm zum Spiel

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :50

    GC am Ende mit glücklichem Sieg - Luzern schlecht belohnt

    Der entscheidende Treffer im Letzigrund fällt bereits früh in der 5. Minute. Dabbur ist es, der für die GC-Führung verantwortlich zeichnet. Danach entwickelt sich in der ersten Halbzeit eine spektakuläre Partie mit Chancen auf beiden Seiten, die die beiden Torhüter allesamt zunichtemachten. In Durchgang 2 beruhigte sich das Spiel zunehmend. Die Grasshoppers zogen sich je länger je mehr in die eigene Platzhälfte zurück und überliessen das Spieldiktat mehrheitlich den Innerschweizern. Diese rannten bis zum Schluss gegen die heute durchaus kompakte GC-Defensive an, brachten aber nicht mehr als ein Offside-Tor durch Yesil zustande.

    Die Zürcher festigen mit dem 7. Saisonsieg Rang 2 in der Tabelle, während die Luzerner auf Platz 4 verweilen. Weiter geht es jetzt mit der Partie Vaduz - YB, die Sie ebenfalls im Ticker mitverfolgen können.

  • 19 :41

    Das Spiel ist aus (94.)

    GC gewinnt mit 1:0 und fügt Luzern die 3. Saisonniederlage zu.

  • 19 :39

    Dabbur sorgt für Entlastung (93.)

    Der GC-Stürmer holt in der gegnerischen Platzhälfte einen Freistoss heraus. So verstreichen weitere kostbare Sekunden für die Luzerner, denen nur noch eine Minute bleibt.

  • 19 :36

    Luzern gibt nicht auf (90.)

    Die Gäste versuchen bis zuletzt alles, um hier noch den Ausgleich zu erzielen. Doch die GC-Abwehr steht nun massiert vor dem eigenen Tor und lässt wenig zu. Es bleiben noch 4 Nachspielminuten zu spielen.

  • 19 :34

  • 19 :33

  • 19 :33

    Ravet verpasst die Entscheidung (85.)

    Der Franzose hat auf der rechten Seite viel Platz und sucht in der Mitte lange eine Anspielstation. Er entscheidet sich dann aber für den Abschluss, mit dem er an Zibung scheitert.

  • 19 :30

  • 19 :27

    Yesil-Treffer zählt nicht (80.)

    Das Heimteam wird für seine Passivität beinahe bestraft. Lustenberger spielt von links flach in den Fünfmeterraum, wo Yesil den Ball über die Linie drückt. Doch das Tor des Deutschen zählt nicht. Er steht bei Ballabgabe wenige Zentimeter im Abseits.

    Yesil steht knapp im Offside.

    Bildlegende: Den Kopf etwas zu weit vorne Yesil steht knapp im Offside. SRF

  • 19 :19

    Jetzt kommt Yesil (73.)

    Babbel nimmt einen 2. Tausch vor. Yesil übernimmt die Position des heute glücklosen Schneuwlys. Kann die Liverpool-Leihgabe für neue Impulse sorgen?

  • 19 :14

  • 19 :13

    Lustenberger prüft Vasic (65.)

    Der linke Aussenverteidiger sorgt mit einem «Rush» der Seitenlinie entlang für Aufregung. Mit einem Haken lässt er Bauer im Strafraum stehen und prüft Vasic mit einem Schuss in die kurze Ecke. Der GC-Schlussmann besteht den Test und klärt zur Ecke.

  • 19 :11

    GC verwaltet die Führung (64.)

    Das Spiel lässt die Unbeschwertheit und den Offensivdrang der 1. Hälfte vermissen. Während die Gäste aus Luzern bemüht sind, weniger Fehler im Spielaufbau zu machen, legen die Zürcher ihren Fokus stark auf die Defensive und wagen sich kaum mehr in den Angriff.

  • 19 :02

    Luzern tonangebend (55.)

    Die Gäste stehen zu Beginn der 2. Hälfte kompakter und bieten den Grasshoppers wenig Raum zur Entfaltung. In der Offensive sorgen die Innerschweizer vor allem mit Eckbällen für Gefahr.

  • 18 :53

    Hyka sündigt im Abschluss (46.)

    Hyka wird mit einem schönen Zuspiel lanciert, verfehlt mit seinem Schuss aus gut 10 Metern aber das Tor. Nicht die erste gute Gelegenheit, die der Albaner auslässt.

  • 18 :51

    Rein in die 2. Hälfte (46.)

    FCL-Coach bringt nach der Pause Jantscher für Kryeziu ins Spiel. Bei GC kommen dieselben 11 Spieler wie im 1. Durchgang zurück auf den Platz.

  • 18 :43

    Verdiente GC-Führung nach attraktiver 1. Halbzeit

    Die Partie bietet von Beginn weg das erhoffte Spektakel. Gleich in der 5. Minute trifft Dabbur ins Schwarze und bringt seine Farben in Führung. GC versucht danach sofort einen 2. Treffer nachzulegen, scheitert aber mehrmals am hervorragenden FCL-Hüter Zibung. Auch auf der anderen Seite muss Vasic im Tor der Grasshoppers einige Glanzparaden zeigen, um den Vorsprung seines Teams festzuhalten. Mit Blick auf die Statistik geht die GC-Führung insgesamt sicherlich in Ordnung, das Spiel ist aber definitiv noch nicht entschieden.

  • 18 :34

    Pause im Letzigrund (45.)

    Mit einem 1:0 gehen die beiden Teams in die wohlverdiente Pause.

  • 18 :33

    Vasic mit Mühe (41.)

    Einen Schuss aus 30 Metern von Kryeziu muss Vasic nach vorne abprallen lassen und kann sich danach bei Mitspieler Pnishi bedanken, der die Kugel vor dem einschussbereiten Freuler wegspitzelt.

  • 18 :29

    Arnold passt auf (40.)

    Wiederum setzt sich Dabbur mit einem schnellen Antritt von seinem Gegenspieler ab. Als hinterster Mann bügelt der junge Arnold den Fehler seiner Mitspieler, die den Israeli ziehen lassen, gerade noch aus.

Sendebezug: Radio SRF 1, 17.10.2015, regelmässige Live-Einschaltungen