Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League Späte St. Galler Tore beenden Yakins Ungeschlagenheit

St. Gallen siegt gegen die Grasshoppers in der 13. Super-League-Runde dank zwei späten Treffern mit 3:1 und beendet damit die Ungeschlagenheit von Murat Yakin als GC-Coach.

Legende: Video Zusammenfassung St. Gallen - GC abspielen. Laufzeit 04:51 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.10.2017.

Die Serie der Ungeschlagenheit von GC unter Coach Murat Yakin ist im 7. Spiel zu Ende gegangen. Im St. Galler kybunpark unterlagen die Zürcher mit 1:3. St. Gallen konnte damit seinen 4. Rang in der Tabelle festigen und schloss punktemässig zum FC Zürich auf. Das aufstrebende GC verlor für den Moment den Kontakt zu den internationalen Plätzen.

Verdienter Sieg der Gastgeber

Der Sieg für St. Gallen war verdient. Remo Buess traf vor 12'909 Zuschauern in der 85. Minute nach einem Wirrwarr im GC-Strafraum aus spitzem Winkel zum 2:1-Siegestreffer. Der eingewechselte Tranquilo Barnetta sorgte in der 90. Minute mit einem prächtigen Hockeckschuss für den Schlussstand.

Mittelfeldspieler Peter Tschernegg hätte bereits in der 58. Minute für die Differenz zugunsten der überlegenen St. Galler sorgen können, doch der Österreicher traf nur den Pfosten.

Lopar mit Licht und Schatten

In der 1. Halbzeit hatte bei regnerischen Verhältnissen noch St. Gallens Keeper Daniel Lopar die Hauptrolle gespielt. Einmal top, einmal flop:

  • In der 6. Minute lancierte Lopar mit einem Abschlag Stürmer Daniel Aleksic, der mit einem trockenen Schuss aus 20 Metern zur Führung für die Olma-Städter traf.
  • Kurz vor der Pause war erneut ein Abschlag von Lopar gefragt. Doch der Routinier traf den Ball nicht richtig, dieser flog direkt in die Füsse von Jeffren, der zum glücklichen 1:1-Ausgleich für GC einschieben konnte.

Sendebezug: SRF zwei, Super League goool, 29.10.2017, 18:00 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Barnettas Tor war Extraklasse. St. Gallen hat sich den Sieg verdient... das sollte man anerkennen egal welchen Club man unterstützt. Gott sei Dank ist nichts Schlimmes passiert beim Foul an Doumbia (Genick!). Ehrlich gesagt hätte ich nicht mit diesem Resultat gerechnet. Jetzt hat es Yakin (das erste Mal, Club übergreifend) auch "erwischt".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roman Lutz (Romi)
    Glückwunsch FC St.Gallen zum Sieg. Es war wirklich ein absoluter, verdienter Sieg des FCSG!! Wirklich viele 100% Chancen hatte GC nicht. Sie kamen schmeichelhaft zum glücklichen Ausgleich vor der Halbzeit. Naja. St.Gallen hat sich aber nicht beirren lassen durch das. Und immer den Siegtreffer gesucht. Und schlussendlich auch gefunden. Das 2:1 war schön herausgespielt. Und das 3:1 war ein wunderschönes Tor durch Quillo. Ich hoffe, St.Gallen bringt mal ein wenig Konstanz hin.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Felix Studer (Fc Basel)
    Werden sie doch Schiedsrichter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen