Zum Inhalt springen

Super League St. Gallen kauft in der Challenge League ein

Der FC St. Gallen verstärkt sich im Hinblick auf die kommende Saison mit Stürmer Marco Aratore vom FC Winterthur und dem bisherigen Schaffhausen-Verteidiger Pascal Thrier. Dafür muss Alhassane Keita gehen.

Pascal Thrier (unten) und Marco Aratore.
Legende: Bisher Gegner, künftig Teamkollegen Schaffhausens Pascal Thrier bringt den Winterthurer Marco Aratore zu Fall. EQ Images

Der 22-jährige Stürmer Marco Aratore erhält einen Vertrag über vier Jahre. In der aktuellen Saison erzielte er in der Challenge League in 33 Spielen 14 Tore. Der 29-jährige Verteidiger Pascal Thrier unterschrieb für zwei Jahre.

Alhassane Keita muss gehen

Zudem soll St. Gallen vor der Verpflichtung von Stürmer Geoffrey Tréand von Servette und Mittelfeldspieler Mickaël Facchinetti von Super-League-Absteiger Lausanne-Sport stehen.

Dagegen wird sich Stürmer Alhassane Keita trotz laufenden Vertrags bis 2015 nach einem neuen Klub umsehen müssen. Der einstige FCZ-Torschützenkönig hat seit seiner Rückkehr in die Super League im vergangenen Sommer enttäuscht. «Für ihn gibt es in St. Gallen keine sportliche Zukunft», sagte Trainer Jeff Saibene.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.