St.Gallen schiesst Sion ab

Der FC St.Gallen hat seine Ambitionen auf einen Spitzenplatz mit einem diskussionslosen 5:0-Heimsieg gegen Sion untermauert. Matchwinner für die Olma-Städter war einmal mehr Oscar Scarione.

Video «Fussball: St.Gallen - Sion» abspielen

Fussball: St.Gallen - Sion

4:59 min, vom 11.5.2013

Aufsteiger St.Gallen kann auch nach 32 Runden in der Super League weiter vom Titel und europäischen Spielen träumen. Die St.Galler besiegten den FC Sion im Duell der Verfolger diskussionslos mit 5:0 und schlossen in der Tabelle vorübergehend bis auf einen Punkt zu den Grasshoppers auf. Der Rückstand auf Leader Basel beträgt 4 Zähler.

Von A bis Z überlegen

Gegen Sion liess das Team von Coach Jeff Saibene ab der 1. Minute keinen Zweifel über den Spielausgang. Nach 10 Minuten war es der Ex-Sittener Sebastien Wüthrich, der aus 12 Metern zur 1:0-Führung unter die Latte traf. Nur 6 Minuten später doppelte Liga-Topskorer Oscar Scarione per indirektem Freistoss nach.

Sion ohne Gegenwehr

Die Reaktion der Walliser blieb aus: Schon nach 27 Minuten stand es 3:0, erneut hatte Scarione getroffen. Der Argentinier war in der 68. Minute per Elfmeter dann auch für das 4:0 besorgt, ehe Jagne Pa Modou nach 89 Minuten zum Schlussresultat traf.

Die Walliser hatten St.Gallen vor 13'274 Zuschauern nichts entgegenzuhalten. Das Team, bei dem Co-Trainer Gennaro Gattuso nur auf der Bank sass, stand völlig auf verlorenem Posten und kam lediglich zu zwei Torchancen.

Sion spürt nun den FC Zürich im Nacken, der am Sonntag mit einem Sieg im Derby gegen GC die Walliser überholen und auf den 4. Rang vorrücken könnte.