St. Gallens «offene Rechnung» mit dem FCZ

Der FC St. Gallen empfängt im ersten Heimspiel des Jahres den FC Zürich. Die Ostschweizer wollen sich für das Cup-Out im Viertelfinal im vergangenen Dezember revanchieren.

St. Gallens Daniele Russo im Zweikampf mit Mario Gavranovic.

Bildlegende: Kampf um Ball und Punkte St. Gallens Daniele Russo im Zweikampf mit Mario Gavranovic. EQ Images

«Wir haben gegen den FC Zürich noch eine Rechnung offen», sagte St. Gallens Coach Jeff Saibene und spielte dabei auf die im Cup-Viertelfinal erlittene Heimniederlage (0:1) an.

St. Gallen baut auf Heimstärke

Die letzte Liga-Partie gegen den FCZ hingegen konnte St. Gallen gewinnen. Mit einem Sieg würden die fünftplatzierten Ostschweizer auf Tuchfühlung mit der Spitze bleiben und gleichzeitig die Zürcher weiter distanzierten.

In der Meisterschaft ist der FCSG seit dem Saisonauftakt (0:2 gegen GC) zuhause ungeschlagen. «Vorne in der Tabelle ist alles eng beieinander. Es ist nicht die Zeit, Punkte zu verlieren», fordert Saibene.

Meier appelliert an Geduld

Zürich reist zum 3. Mal in Folge für ein Auswärtsspiel nach St. Gallen. Trainer Urs Meier hob vor allem die Defensivleistung des Gegners hervor: «Sie verrichten eine Top-Verteidigungsarbeit. Es wird schwierig, ihre Defensive zu überwinden.» Sein Team müsse mit der nötigen Geduld aufspielen «und die sich bietenden Chancen effizient nutzen».

Video «Fussball: Cup-Viertelfinal, St. Gallen - FC Zürich («sportlive»)» abspielen

Cup-Viertelfinal, St. Gallen - FCZ («sportlive», 04.12.2013)

2:19 min, vom 4.12.2013

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Wir übertragen die Partie St. Gallen - Zürich am Sonntag ab 15:55 Uhr live auf SRF info. Zudem können Sie das Spiel im Livestream mitverfolgen.