Zum Inhalt springen

Super League Stocker ins Ausland?

Basels Valentin Stocker steht nach Aussagen seines Vaters vor dem Absprung ins Ausland.

Gemäss seinem Vater verlässt Stocker Basel im Sommer.
Legende: Vor dem Absprung? Gemäss seinem Vater verlässt Stocker Basel im Sommer. Keystone

«Er hat einen Vertrag auf dem Tisch», sagt Stockers Vater Christoph in einem Interview mit dem Walliser Boten.

«Denke, er wird Basel im Sommer verlassen»

Stocker hatte als Sechzehnjähriger von Kriens nach Basel gewechselt und ist unterdessen beinahe der dienstälteste Spieler beim Meister. «Für ihn war eine Frage immer zentral: Wie weit bringe ich es? Also ist es der logische Schritt, dass er jetzt geht. Ich denke, er wird Basel im Sommer verlassen», so Christoph Stocker.

Wohin es den Mittelfeldspieler zieht, wollte sein Vater nicht verraten. Am wahrscheinlichsten scheint ein Transfer in die Bundesliga. «Wichtig ist, dass ein Klub ihn auch unbedingt will. Und es gibt Klubs, die haben ihn schon seit Jahren auf dem Radar.»

Der beste Vorbereiter der Liga

Stocker hatte bereits in der Saison 2010/2011 das Interesse ausländischer Klubs auf sich gezogen, erlitt dann aber im Frühling 2011 einen Kreuzbandriss.

In der aktuellen Saison erzielte der 24-Jährige 3 Treffer in der Europa League. In der Liga totalisiert Stocker 4 Treffer, zudem bereitete er 11 Tore vor. Mehr Assists konnte sich in dieser Spielzeit bislang kein Super-League-Spieler gutschreiben lassen.

Wicky Basels U18-Trainer

Wicky Basels U18-Trainer

Raphael Wicky übernimmt im Sommer Basels U18. Der 75-fache Schweizer Internationale hatte zuvor schon während 3 Jahren die U14, U15 und U16 von Servette trainiert. Zudem ist Wicky bei SRF als TV-Experte während Champions-League-Partien tätig.

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von FCB-Fan, Bern
    Ein Bundesliga-, ein Premier Leaguespieler, ein Azzuri aus der Serie A, oder ein späteres Kaliber a la Messi aus Spanien -- wann möchten die nicht alle dereinst in der Super League spielen, so zum Bsp. beim FC Hasle-Rüegsau, der schon zwei Mal die Champions-League gewonnen hat?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thinkabout, Birmensdorf
    Borussia Mönchengladbach könnte ihn sehr gut gebrauchen. Denn die werden wahrscheinlich Herrmann verlieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von D.H., Zürich
    Ich verstehe den Unmut aller Basler Fans: Der spielerisch vermutlich stärkste Basler will den Klub verlassen...fände ich auch nicht so toll. Doch beim FCB hat er so ziemlich alles erreicht das es zu erreichen gibt (vielleicht krönt er diese Epoche ja sogar mit dem Triple?!) und es ist nur eine logische Folge dass er den Schritt ins Ausland wagt. Jeder ambitionierte und talentierte Fussballer würde/sollte dies tun, es gibt schliesslich noch mehr zu gewinnen als die Schweizer Meisterschaft...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen