Zum Inhalt springen

Super League Streller: «Aufhören mit den Floskeln und anfangen zu punkten»

Biedere Auftritte in der Liga, eine Fast-Blamage im Cup: Der FC Basel spielt derzeit unter der eigenen Erwartungshaltung. Sportdirektor Marco Streller ist selbstkritisch – bleibt aber positiv.

Legende: Video Streller: «Einsatz und Leidenschaft sind gefragt» abspielen. Laufzeit 2:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.09.2017.

Gut geschlafen hat Marco Streller nicht. «Die Nacht war kurz, mit vielen Gedanken und wenig Schlaf», erklärte der Sportdirektor des FC Basel am Donnerstag, einen Tag nach der 1:2-Niederlage gegen St. Gallen. Zum 4. Mal in Serie blieb der FCB in der Liga ohne Vollerfolg.

Ich will das überhaupt nicht schönreden.

Streller warnte: «Wenn man in einer Spirale drinsteckt, muss man aufpassen, dass es nicht zu weit nach unten geht.»

Er präsentierte umgehend einen 3-Punkte-Plan: «Intern müssen wir knallhart analysieren. Leaderfiguren sind jetzt gefragt. Wir müssen Solidarität an den Tag legen. Im Fussball geht es sehr schnell wieder in die andere Richtung. Aber wir müssen jetzt anfangen zu gewinnen.» Über die Qualität des Teams brauche man nicht zu diskutieren. Es gehe einzig um Leidenschaft und Einsatz des Teams.

Wir müssen mit den Floskeln aufhören und anfangen zu Punkten.

Der ehemalige FCB-Knipser betonte: «Die Nerven flattern nicht. Wir müssen mit den Floskeln aufhören und anfangen zu punkten. Erst sind Punkte gefragt, dann können wir wieder darüber reden ‹schönen Fussball› zu spielen.»

Die nächste Chance auf 3 Punkte hat der Super-League-Dominator der letzten Jahre am Samstag, wenn er den FCZ zum Klassiker bittet. Wende oder weitere Niederlage – Was meinen Sie?

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.09.2017, 19:45 Uhr.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Bühler (Winston Smith)
    Dumbia war zu Teuer, 5Millionen Ablösesumme + 1 Gehalt! Bei garantierten CL Einnahmen von 12 Millionen! 6 Millionen für einen der Torgerfärlichsten Angreifer Europas! Tja schitt Happens! Doch Basel wird sich noch fangen, sie hatten auch schon 12 Punkte Rückstand zur Halbzeit! Als YB Fan mache ich mir da keine Illusionen! Doch zeigt sich jetzt bei vielen wer ein richtiger Fan ist und wer nur aus erfolgeswillen FCB ist! Die Kommentare sprechen für sich. Das regt sogar mich als YB Fan auf!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Monika Weber (Weber)
    Streller ist zu jung wo ist der Präsident?mein Vorschlag jedem Spieler für einen Monat denn Lohn streichen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urban Felder (lylofe)
    ich bin nicht unbedingt fcb fan! aber jetzt so über den fcb zu wettern, hallo? es sind erst 8 runden gespielt. die saison geht noch sehr lange und noch weitere 28 runden. ende saison wird sich zeigen ob die strategie richtig war! ich jedenfals finde es gut und mutig auf die jugend zu setzten. denke, der fcb weiss sicherlich was er macht. ansonsten haben sie ja genug budget um im winter neue spieler zu kaufen... :) jetzt könnt ihr fcb fans zeigen, dass ihr auch wirkliche fcb fans sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen