Zum Inhalt springen

Super League Sulmoni bricht den Bann nach 198 Minuten

Lugano besiegt im Letzigrund GC mit 1:0 und macht in der Tabelle einen Sprung auf Platz 7. Matchwinner ist Fulvio Sulmoni.

Legende: Video Kurz-Zusammenfassung GC - Lugano abspielen. Laufzeit 0:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.12.2017.
  • Lugano nutzt seinen ersten Corner der Partie zum 1:0-Sieg gegen GC.
  • Torschütze Fulvio Sulmoni traf, nachdem die letzten 198 Minuten bei diesem Duell torlos geblieben waren.
  • Hier geht's zu den Berichten von Thun - YB und St. Gallen - Zürich.

Nach der Magerkost im Cup-Viertelfinal am Donnerstag-Abend übertrafen sich beide Teams auch in der Meisterschaft nicht mit Sahnefussball. Im bitterkalten Letzigrund waren vielmehr Zweikämpfe und Fehlpässe Trumpf.

Die beste GC-Chance vergaben Albion Avdijaj und Marko Basic schon nach 11 Minuten. Danach taten sich die Zürcher schwer und kamen kaum mehr gefährlich vor das Lugano-Tor.

Legende: Video Lindner und Da Costa sorgen für Unterhaltung abspielen. Laufzeit 0:25 Minuten.
Aus sportlive vom 03.12.2017.

Seltener Matchwinner

So überraschte es nicht, dass mit Sulmoni ein Mann für die Entscheidung besorgt war, der ansonsten eher fürs Verhindern von Torchancen zuständig ist. Der 31-Jährige wurde nach einem Eckball völlig alleine gelassen und bezwang GC-Goalie Heinz Lindner mit einem akrobatischen Schuss.

GC erlitt damit die zweite Niederlage in Serie, nachdem es vor einer Woche bereits beim 0:3 in Sion enttäuscht hatte. Lugano schaffte nicht nur die Revanche für das Cup-Out, sondern überholt in der Tabelle auch Sion.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.12.17, 15:45 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.