Zum Inhalt springen

Super League Sulmoni bricht den Bann nach 198 Minuten

Lugano besiegt im Letzigrund GC mit 1:0 und macht in der Tabelle einen Sprung auf Platz 7. Matchwinner ist Fulvio Sulmoni.

Legende: Video Kurz-Zusammenfassung GC - Lugano abspielen. Laufzeit 0:43 Minuten.
Vom 03.12.2017.
  • Lugano nutzt seinen ersten Corner der Partie zum 1:0-Sieg gegen GC.
  • Torschütze Fulvio Sulmoni traf, nachdem die letzten 198 Minuten bei diesem Duell torlos geblieben waren.
  • Hier geht's zu den Berichten von Thun - YB und St. Gallen - Zürich.

Nach der Magerkost im Cup-Viertelfinal am Donnerstag-Abend übertrafen sich beide Teams auch in der Meisterschaft nicht mit Sahnefussball. Im bitterkalten Letzigrund waren vielmehr Zweikämpfe und Fehlpässe Trumpf.

Die beste GC-Chance vergaben Albion Avdijaj und Marko Basic schon nach 11 Minuten. Danach taten sich die Zürcher schwer und kamen kaum mehr gefährlich vor das Lugano-Tor.

Legende: Video Lindner und Da Costa sorgen für Unterhaltung abspielen. Laufzeit 0:25 Minuten.
Vom 03.12.2017.

Seltener Matchwinner

So überraschte es nicht, dass mit Sulmoni ein Mann für die Entscheidung besorgt war, der ansonsten eher fürs Verhindern von Torchancen zuständig ist. Der 31-Jährige wurde nach einem Eckball völlig alleine gelassen und bezwang GC-Goalie Heinz Lindner mit einem akrobatischen Schuss.

GC erlitt damit die zweite Niederlage in Serie, nachdem es vor einer Woche bereits beim 0:3 in Sion enttäuscht hatte. Lugano schaffte nicht nur die Revanche für das Cup-Out, sondern überholt in der Tabelle auch Sion.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.12.17, 15:45 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.