Thiesson länger out, Marazzi zu Servette

Der FC Luzern muss sechs bis acht Wochen ohne Verteidiger Jérôme Thiesson auskommen. Er zog sich am Samstag gegen YB einen Innenbandriss im rechten Knie zu.

Thiesson, hier im Duell mit Basels Stocker.

Bildlegende: Thiesson hier im Duell mit Basels Stocker. EQ Images

Thiesson erlitt den Innenbandriss in der Startphase der Partie gegen YB (1:0-Sieg für Luzern) bei einem Prellball. Die Verletzung muss nicht operativ behandelt werden. Nach sechs Wochen soll der schweizerisch-französische Doppelbürger wieder am Mannschaftstraining teilnehmen können.

Marazzi verlässt Aarau

Der FC Aarau hat den Vertrag mit David Marazzi im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der Mittelfeldspieler wechselt per sofort in die Challenge League zu Servette. Bei den Genfern unterschrieb der 29-Jährige für ein Jahr mit Option auf eine Vertragsverlängerung.

Resultate