Zum Inhalt springen

Super League Thun auf Europa-League-Kurs

Der FC Thun hat bei Absteiger Lausanne einen wichtigen 3:1-Sieg eingefahren. Die Berner Oberländer stehen 3 Runden vor Saisonende auf einem Europa-League-Platz.

Thuns defensiver Mittelfeldspieler Michael Siegfried entschied die unterhaltsame Partie vor nur 1050 Zuschauern mit seinen ersten beiden Saisontoren. In der 29. Minute traf der 26-Jährige aus spitzem Winkel zum 2:1. Kurz nach der Pause fälschte er einen Weitschuss von Christian Schneuwly noch entscheidend ab. Dessen Bruder Marco hatte das Team von Trainer Urs Fischer in der 4. Minute in Führung gebracht.

Hoffnung keimte bei den bereits abgestiegenen Waadtländern nur kurz auf. Yoric Ravet (27.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich, der aber nur 2 Minuten Bestand hatte. Die bei Kontern brandgefährlichen Gäste beklagten zudem einen Pfostenschuss durch Adrian Nikci (17.).

Thun noch gegen YB und Luzern

Dank 12 Punkten aus 5 Spielen hat sich Thun auf den 4. Rang geschoben und kann von der Europa League träumen. Das Restprogramm hat es aber in sich: Die Berner Oberländer treffen auf Sion und die direkten Konkurrenten YB und Luzern. Die Stadtberner haben 2 Zähler mehr auf dem Konto, der FCL ist punktgleich.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.