Zum Inhalt springen

Super League Thun hält harmlose Luzerner in Schach

Der FC Thun hat in der 10. Super-League-Runde den zweiten Heimsieg der Saison gefeiert. Die Berner Oberländer setzten sich gegen den FC Luzern mit 2:0 durch.

Legende: Video Zusammenfassung Thun - Luzern abspielen. Laufzeit 02:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.10.2017.

Trotz zahlreicher prominenter Absenzen liessen die Thuner in der Defensive wenig bis nichts zu. Das hatte aber auch mit einem weitgehend uninspirierten Auftritt der Luzerner zu tun: Die Gäste verzeichneten erst nach 72 Minuten den ersten Torschuss.

Legende: Video Hediger ist nach einem Corner erfolgreich abspielen. Laufzeit 00:42 Minuten.
Aus sportlive vom 01.10.2017.

Ein Eckball führt zur Führung

In der Offensive waren die Berner Oberländer wie meist in dieser Saison nach einem Standard erfolgreich: Nach einer halben Stunde belohnte Dennis Hediger eine Druckphase der Gastgeber mit dem Führungstreffer. Das 1:0 nach einem Corner war der 9. Thuner Treffer nach einer Standardsituation – keine Mannschaft ist in dieser Sparte so erfolgreich wie Thun.

Nach einer Stunde ging Thun mit 2:0 in Front. Nach einer Parade von FCL-Keeper Jonas Omlin landete der Abpraller an Simone Rapps Bein, danach wieder bei Omlin und schliesslich im Tor.

Der Sieg der Thuner war gleichwohl verdient, Luzern blieb über weite Strecken blass. Viel Pech hatte FCL-Neuzugang Reto Ziegler, der mit einer Fussverletzung bereits nach 39 Minuten ausgewechselt werden musste.

Thun überholt den FCL in der Tabelle

Während die Thuner den ersten Vollerfolg seit dem 5:2-Heimsieg gegen Lausanne am 19. August feierten, kassierte Luzern die 3. Niederlage in Serie. In der Tabelle überholte der FCT die Innerschweizer und liegt neu auf Rang 7.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 1.10.2017, 15:45 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.