Zum Inhalt springen
Inhalt

Traumtor von Spielmann Thun fertigt GC ab

Legende: Video Zusammenfassung GC - Thun abspielen. Laufzeit 04:41 Minuten.
Aus sportlive vom 31.03.2018.

Knapp 2 Minuten nach der Pause weckte Marvin Spielmann das spärlich im Letzigrund erschienene Publikum aus dessen Tiefschlaf. Der Thuner Angreifer hielt aus rund 25 Metern drauf und zimmerte das Leder via Lattenunterkante ins Tor.

Legende: Video Spielmanns Traumtor zum 1:0 abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.03.2018.

Zuvor hatten die beiden Teams eine Halbzeit lang fussballerische Magerkost abgeliefert. Die einzig richtig gefährliche Möglichkeit vergab Kenan Kodro in den Startminuten. Der GC-Stürmer scheiterte aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Guillaume Faivre.

Wer nach Spielmanns Traumtor eine Reaktion der Grasshoppers erwartet hatte, wurde bitter enttäuscht. Erst in der Schlussviertelstunde stemmten sich die Zürcher gegen die drohende Niederlage. Numa Lavanchy traf in der 79. Minute zum vermeintlichen Ausgleich, stand dabei aber klar im Abseits.

Karlen sorgt für die Entscheidung

Ein weiteres reguläres Tor fiel kurz vor Schluss auf der anderen Seite: Grégroy Karlen machte mit dem 2:0 den Sack zu und verschafft Thun damit etwas Luft im Abstiegskampf.

Sendebezug: Radio SRF 3, Laufende Live-Einschaltungen, 31.03.2018 19:05 Uhr

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Epprecht (Rolf Epprecht)
    Grasshopper-Club Zürich ? Es erstaunt mich sehr, wenn ich einige Monate zurück blicke und die damalige Euphorie des CEO, Sportchef und der ganzen GC-Anhängerschaft bei der Verpflichtung von Murat miterlebt habe! Es liegt nicht an M.Y.! Er ist ein hervor-ragender Trainer! Sein Fehler war: Dass er nicht beim FCS geblieben ist, denn da hätte er u.U. die nächste Saison auch in der SL gespielt! GC soll endlich mal absteigen, den Vorstand auswechseln und endlich mal vom „hohen Ross“ herunter steigen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Hüppin (Daniel Hüppin)
      Ich nehme an, dass Sie nicht GC-Fan sind und auch sonst nicht in diesen Verein involviert sind, oder? Dann ist es auch nicht Ihre Sache, ob GC den Vorstand auswechselt oder nicht. Das müssen die Mitglieder und Aktionäre von GC selbst entscheiden. Und für die GC-Fans finde ich, dass sie es nicht verdient hätten, wenn ihr Klub absteigen sollte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Rolf Epprecht (Rolf Epprecht)
      Kommentar D.H. Da haben Sie tatsächlich recht! Ich bin NICHT GC-Fan! Wenn Sie ganz ehrlich sind müssen Sie mir doch beipflichten, dass diese ständigen „Neuanfänge“ bei GC keine Früchte erntet? Die fetten Jahre des „Herrenclub Zürich“ sind definitiv vorbei! Schauen Sie mal die Zuschauerzahlen an, das hat gar nichts mit dem Stadion Letzigrund zu tun! GC muss endlich einen kategorischen Neustart anpeilen, das kann man nicht in der SL siehe Beispiel FC Zürich). Nächster Knall: Adios Murat...!!!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Daniel Hüppin (Daniel Hüppin)
      Irgendwie finde ich das ganz eigenartig: Sie machen sich tatsächlich dermassen Gedanken um einen Verein, der Ihnen gar nicht am Herzen liegt. Ich denke, Sie tun jedem GC-Fan einen Gefallen, wenn Sie GC einfach ignorieren. Solche Punkte wie ein Neustart gehen aussenstehende Personen ja eigentlich nichts an.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alwin Oggenfuss (Ogge)
    Hallo Yakins , Hochmut kommt vor dem Fall oder wer zuletzt lacht , lacht am besten .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Was gibt es da zu lachen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Wendy Mueller (Wendy E.)
    Wir waren nicht schlechter unter Bernegger als wir nun sind unter Yakin. Yakin ist kein guter Trainer und mit Basel wäre jeder Meister geworden wenn wir das Kader anschaut dass die damals hatten. Yakin Raus!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Hüppin (Daniel Hüppin)
      Soweit ich weiss, haben Sie Carlos Bernegger auch schon nicht gut gefunden als Trainer und gehörten zu jenen, die seine Entlassung besonders dringend gefordert hatten. Also als Berater in Sachen Trainerpersonal scheinen Sie mir nicht besonders qualifiziert. Ich hoffe, dass bei GC bessere Experten in diesem Bereich am Werk sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniel Hüppin (Daniel Hüppin)
      Ob Murat Yakin ein guter Trainer ist, kann ich nicht beurteilen. Zumindest mit Schaffhausen lief es ihm aber jedenfalls gut. Also kann er nicht so schlecht sein. Wenn er in Ruhe arbeiten könnte und wenn die Zusammenarbeit mit anderen wichtigen Exponenten im Verein (Sportchef, VR, Präsident) funktionieren würde, könnte er vielleicht auch bei GC Erfolg haben. Aber es scheint mir, dass diesbezüglich bei GC der Wurm drin ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Marc Nager (Marc Nager)
      Nicht immer der Hahn (oder das Huhn), der/das am lautesten kräht, hat Recht, Frau Mueller. Kikeriki ;-))
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Wendy Mueller (Wendy E.)
      @DanielHüppin GC hat keine berater, die können sich das nicht leisten. Die haben selbst keine scouts weil das zu teuer kommt. Muri verpflichtet die spieler die er einfach mal so im internet findet.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Daniel Hüppin (Daniel Hüppin)
      @Wendy Mueller: Aha. Und das wissen Sie aus erster Hand? Oder haben Sie sich das jetzt einfach aus den Fingern gesogen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen