Überflieger Thun stoppt Basel

Der FC Thun ist nach einem späten Tor gegen den FC Basel zu einem 1:1-Unentschieden gekommen. Im St. Jakob-Park zeigte die Überraschungsmannschaft aus dem Berner Oberland erneut eine überzeugende Leistung. Den «Bebbi» ist die Hauptprobe für die CL-Partie vom Mittwoch gegen Liverpool missglückt.

Video «Fussball: Super League, Basel - Thun» abspielen

Spielbericht Basel - Thun

5:37 min, aus sportaktuell vom 27.9.2014

Der Thuner Topskorer Berat Sadik schockte mit seinem Treffer in der 90. Minute die Zuschauer im Basler St. Jakob-Park. Cassio hatte den Stürmer zuvor mustergültig bedient.

Nach dem wenig überzeugenden 3:1-Erfolg gegen Vaduz am vergangenen Dienstag gab es in Basel auch im zweiten Heimspiel dieser Woche Pfiffe. Mit der Punkteteilung gegen Thun ist dem FCB die Hauptprobe für die CL-Begegnung vom kommenden Mittwoch gegen Liverpool missglückt.

Klares Chancenplus für Basel

Dabei hatte es lange sehr gut ausgesehen für den Meister. Mit einem strammen Schuss kurz nach Wiederanpfiff brachte Taulant Xhaka (50.) den FCB in Führung. Gemessen an den Spielanteilen war diese für die «Bebbi» bis dahin völlig verdient gewesen. Bereits nach 11 Minuten hätte der Meister nach einem schön getretenen Freistoss von Fabian Schär in Führung liegen können. Thun-Hüter Guillaume Faivre fischte den Ball aber sehenswert aus der rechten oberen Ecke. Derlis Gonzalez traf nach einer knappen halben Stunde nur die Querlatte.

Remis für Thun nicht unverdient

Die Überraschungsmannschaft aus Thun, die nach 10 Spieltagen auf Platz 3 in der Tabelle steht, hat das Remis in Basel aber nicht gestohlen. Vor allem im ersten Umgang waren die Gäste aus dem Berner Oberland gut organisiert und zwangen die Basler zu vielen Querpässen. Kurz vor der Pause hätte Thun durch einen Schlenzer von Christian Schneuwly (40.) und einen Kopfball von Topskorer Sadik (41.) sogar in Führung gehen können.

Basel bleibt trotz der Punkteteilung an der Tabellenspitze und liegt nun mit 2 Zählern vor dem FCZ, der am Sonntag auswärts gegen YB antritt. Thun bleibt weiterhin auf der Überholspur und festigt mit neu 17 Zählern den dritten Tabellenplatz.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 27.09.14, 22:00 Uhr