Urs Fischer ab Sommer nicht mehr Trainer in Basel

Der FC Basel trennt sich per Ende Saison von Trainer Urs Fischer. Wer den Posten im Sommer übernehmen wird, ist noch offen.

Der FC Basel wird mit einem neuen Trainer in die nächste Saison starten. Der Vertrag mit Urs Fischer wird nicht verlängert, wie der Serienmeister per Communiqué mitteilt. Wer der neue Mann an der Seitenlinie wird, soll in den nächsten Wochen entschieden werden.

«  Ich finde es sehr schade, kann aber den Entscheid nachvollziehen. »

Urs Fischer

Fischer hatte die Basler im Sommer 2015 übernommen und ist aktuell auf dem Weg zum zweiten Meistertitel. International blieben ihm die Erfolge mit dem FCB allerdings verwehrt.

Neue Führung will neuen Trainer

Der Trainerwechsel ist auch im Zusammenhang mit der Neustrukturierung der Klubführung zu sehen. «Ich war seit Januar über den möglichen Führungswechsel informiert. Ich finde es sehr schade, kann aber den Entscheid der designierten, neuen sportlichen Führung nachvollziehen», sagt Fischer nach diesem Entscheid.

«  Es war kein Entscheid gegen Urs Fischer, sondern ein Entscheid für einen Neuanfang. »

Marco Streller

Der kommende Sportchef Marco Streller sagte im Rahmen einer Medienkonferenz am späten Nachmittag: «Wir wollen die Neuausrichtung im Sommer und möchten die wichtigsten Angestellten im Verein selber aussuchen.» Es sei kein Entscheid gegen Urs Fischer gewesen, sondern «ein Entscheid für einen Neuanfang, und den wollen wir mit einem neuen Trainer machen», so der ehemalige Schweizer Internationale.

Wer soll neuer FCB-Coach werden? Hier können Sie abstimmen!

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 10.4.2017, 16:00 Uhr