Vaduz holt Stahel und Kryeziu - Trio zu Thun

Aufsteiger Vaduz hat sich im Hinblick auf die kommende Super-League-Saison verstärkt. Vom FC Luzern stossen Florian Stahel und Hekuran Kryeziu zu den Liechtensteinern. Und: Der FC Thun verpflichtet ein Spielertrio, während der FC Zürich einen neuen Ersatztorhüter holt.

Florian Stahel beim Aufwärmen

Bildlegende: Routinier Florian Stahel bringt viel Super-League-Erfahrung mit. Keystone

Mit dem 29-jährigen Florian Stahel hat der FC Vaduz einen sehr erfahrenen Akteur verpflichtet. Der Verteidiger spielte seit 2011 beim FC Luzern und wurde in seiner Zeit beim FC Zürich 3 Mal Meister. Stahel unterschreibt beim Aufsteiger einen Vertrag bis 2016.

Mit Hekuran Kryeziu wechselt ein zweiter Akteur von Luzern ins Fürstentum. Der 21-jährige Schweizer U-20-Nationalspieler spielt leihweise eine Saison in Vaduz.

Trio zu Thun

Der FC Thun hat für die kommende Saison 3 Spielertransfers vermeldet. Von YB wechselt Allrounder Alexander Gonzalez (22) leihweise für eine Saison zu den Oberländern. Für 3 Jahre unterschrieb Stürmer Elvedin Causi (22) vom Nachwuchs des FC Zürich.

Einen Einjahres-Vertrag erhielt Torhüter Christian Leite, der zuletzt bei Winterthur in der Challenge League spielte. Dafür wechselt Thuns Ersatztorhüter David Moser leihweise zu den Eulachstädtern. Der 25-Jährige hofft, bei den Zürchern mehr Spielpraxis zu erhalten.

Goalie-Tausch beim FCZ

Der FC Zürich hat den 30-jährigen Torhüter Anthony Favre vom FC Wil verpflichtet. Favre ersetzt den U21-Internationalen Yanick Brecher als Nummer 2 hinter David da Costa. Brecher soll seinerseits beim Challenge-Leage-Klub Wil Spielpraxis sammeln. Das Tauschgeschäft wurde auf Leihbasis für eine Saison vollzogen.

Der FC Sion leiht seinerseits den 22-jährigen Mittelfeldspieler Max Veloso für eine Saison an Lausanne-Sport aus.